Maastricht

 

Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten, um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen.

Dieser ist ein wichtiges Aushängeschild für Wien und für den Wiener Tourismus essenziell. Sie bietet bis

Inhaltsverzeichnis

 · EEF NEWS is an email newsletter posted on the EEF mailinglist. It appears every week, on Thursday. Below you'll find the website version, which is also renewed after every following weekend (usually on Sunday evening).

Bedeutung als Düngemittel, Rohstoff zur Phosphor-Gewinnung. Der Apatit wird meist facettiert rund oder oval , wegen der geringen Härte ist er als Ringstein nicht geeignet. Apatite sind spröde Vorsicht beim Fassen. Die begehrtesten Farben sind blau, violett, grün. Handelsbezeichnung für die seegrüne bzw. Selten sind optische Erscheinungen wie Katzenaugen-Effekt oder Asterismus s.

Der gebräuchlichste Schliff ist der Treppenschliff und der ovale Facettenschliff. Trübe Steine werden zu Cabochons und Kugeln verschliffen. Aquamarine gibt es in Kristallen von über 1 m Länge vom Gewicht bis zu mehreren hundert kg. Edler Beryll, Meerwasserstein, Meergrüner Stein; engl.: Früher gelegentlich Verwendung als Schmuckstein und im Kunstgewerbe.

Atlasstein, Satinspat, Seidenspat; engl.: Ein Jaspis, der, richtig geschliffen, konzentrische Kreise zeigt, die an Augen erinnern, s. Hämatitflitterchen braunrot gefärbter Quarzit. Eine bläuliche Färbung entsteht durch fein verteilten Dumortierit s.

Die Häufigkeit und Verteilung der farbgebenden Mineralien ist sehr unterschiedlich. Der Name kommt angelblich von it. Verwendung als Schmuckstein meist Cabochons, Kugeln, Platten, s. Nephrit, derber Smaragd; braunroter Aventurin-Quarz: Aventurin-Quarz, polierte Platte, 36 x 27 mm. Handelsbezeichnung für gebänderte, Achat-artige Amethystquarze. Sammelbezeichnung für diverse meist gerade gebänderte Varietät von Jaspis. Meist verkieselte Sedimente, oft feine Vulkantuffe. Bergkristall mit Rutil Smaragdschliff , 17 x 12 mm.

Sammelbezeichnung seit dem Jhdt für alle fossilen, feste Partikel bildenden fossilen Harze, meist des Eozän bis Oligozän, H Oft Pflanzen- und Tier-Inklusen Einschlüsse. Etwa Pflanzen und Tierarten sind bekannt. Erst von Prof. Seit Ende des Zweiten Weltkriegs gilt es als verschollen.

Bernstein wird meist getrommelt und poliert, zu Cabochons und Kugeln verschliffen. Beryll ist Akzessorischer Gemengteil in Magmatiten. Verwendung als Berylliumerz, die durchsichtigen Qualitäten als Schmuckstein. Smaragd grün, chromgefärbt , Aquamarin meergrün, bzw.

Auch unter den Beryllen unterscheidet man noch Varietäten, z. Goshenit, Heliodor, Morganit meist nach der Farbe. Gute Berylle werden facettiert, der Smaragd meist im sog. Geringere Qualitäten werden zu Kugeln oder Cabochons verschliffen. Australien Melville ; Brasilien Picui - Kristalle bis t.

Barylle, Beryl, Berylle, Brille, Davisonit; engl.: Beryll mit Turmalin Smaragdschliff , 27 x 14 mm. Sammelbezeichnung für diverse Jaspise mit Strukturen, in denen man diverse abstrakte Bilder zu erkennen glaubt.

Verwendung als Schmuckstein und im Kunstgewerbe, s. Arizona; Oregon Owyhee ; Rep. Sammelbezeichnung für durchsichtig bis durchscheinend, bläulich erscheinende Quarze oder Quarzite, verursacht durch sehr feine Rutil-, Turmalin-, Riebeckit-Fasern, durch Graphit, Kyanit oder Dumortierit s. Dumortiertitquarz , oder durch Flüssigkeits- oder Gaseinschlüsse. Verwendung als Dekorstein, Schmuckstein und im Kunstgewerbe.

Blauer Aventurin, Saphirquarz, Siderit Engl.: Meist facettiert im Ovalschliff, auch andere facettierte Schliffe, oft abgerundete Ecken. Blasser Chrysopras, Brazilianit, Grünquarz; engl.: Ein harter Kalkstein Stromatolithkalk des Rät mit baum- oder landschaftsähnlicher Zeichnung, benannt nach dem Fundort in England, engl.

Selten Verwendung als Schmuckstein und im Kunstgewerbe. Bristol Marble, polierte Platte, Bildbreite 90 mm. Handelsbezeichnung für einen grobkörnigen Amazonit-Granit. Verwendung als Schmuckstein, Dekorstein. Handelsbezeichnung für die synthetischen Smaragde der Fa. Geschliffen meist als Cabochon oder polierte Platte. Handelsbezeichnung für Lapislazuli aus Chile, mit grauen breiten Bändern und Flecken.

Verwendung als Schmuckstein und im Kunstgewerbe, selten als Dekorstein, dann meist dünne Platten mit starker Glasfaserarmierung. Chile Lapislazuli, Lapislazuli Chile; engl.: Veraltete Bezeichnung für Omphacit oder Aegirinaugit.

Italien Sasantal ; Neuguinea. Smaragdgrüner Aventurin-Quarz, gefärbt durch Chrom, bekannt seit etwa Chrom-Aventurin, polierte Platte, 36 x 27 mm. Häufig ist der Katzenaugen-Effekt, s. Chrysoberyll-Katzenauge, Asterismus ist extrem selten, s. Verwendung hauptsächlich als Schmuckstein, besonders in der victorianischen. Facettierte Chrysoberylle werden oft mit tiefem Unterteil und vielen Facetten geschliffen.

Oxidationsprodukt von Kupfererzen oft vermengt mit Quarz. Lokal wichtiges Kupfererz, sonst Verwendung als mineralische Farbe, Schmuckstein und im Kunstgewerbe.

Wegen der geringen Härte wird er meist als Gemenge mit Quarz als Schmuckstein verwendet. Resanit , Somervillit, Spanischgrün; engl.: Handelsbezeichnung für einen durch Nickelminerale grün gefärbten Opal. Handelsbezeichnung für helle, changierende Chrysotil-Bänder in dunklem Antigorit. Chrysotil-Serpentinit, polierte Platte, 36 x 27 mm. Die durchsichtige, gelbe Varietät von Quarz Bergkristall.

Verwendung als Schmuckstein bereits seit fast 6. Naturfarbene Citrine sind selten, die Farbe wird durch natürliche ionisierende Strahlung erzeugt. Citrine werden fast immer facettiert geschliffen, meist Smaragdschliff oder rund, manchmal wird auch in Citrin graviert.

Bahia-Topas, Böhmischer Topas, Chryselekron,? Verwendung als Dekorstein, im Kunstgewerbe, selten als Schmuckstein. Handelsbezeichnung für diverse Sinter- oder Membran-Trümmer-Achate, engl. Crazy-Lace-Achat, polierte Platte, 36 x 27 mm. Verwendung als Kupfererz, sehr selten als Schmuckstein.

Gute Qualitäten können facettiert werden, meist oval oder tropfenförmig. Im Handel werden oft Cuprit-haltige Gemenge als Cuprit angeboten. Cuprit, facettiert, 10 x 7 mm. Eine durchsichtig bis durchscheinende, gelbgrüne, gras-, smaragdgrüne, Chrom-haltige Vartietät von Andradit. Entdeckt um im Ural.

Vorkommen oft in Serpentiniten mit Chysotil. Verwendung als Schmuckstein wertvollster der Granate. Die Kristalle bilden leider meist nur sehr kleine Rhombendodekaeder, geschliffene Steine von mehr als 3 ct. Verschliffen wird der Demantoid meist im Diamantschliff, um das "Feuer" dieses Steines voll zur Geltung zu bringen.

Titanit, Olivin, Verdelith, Grüner Spinell. Einschlüsse von Amianthfasern, radialstrahlig angeordnet. Handelsbezeichnung für gemeinen Opal mit eingeschlossenen Dendriten, moos-, baum-, oder mückenähnlich, gr. Dendrit-Opalit, polierte Platte, 36 x 27 mm.

Deutscher Lapis, polierte Platte, 36 x 27 mm. Mineral, H 10, durchsichtig bis undurchsichtig, farblos, grau, bläulich, grünlich, gelblich, rosa s. Argyle Pink , schwarz. Der Diamant ist reiner Kohlenstoff, das härteste bekannte natürliche Mineral. Der Name komm von gr. Ob der Diamant im Altertum überhaupt schon bekannt war, ist umstritten, schleifen konnte man ihn nicht. Der Diamant gilt als wertvollster der Schmucksteine, er wird bewertet nach den " 4 C", Farbe engl.

Im Gegensatz zur landläufigen Meinung ist der Diamant zwar hart, aber nicht unzerstörbar; im Gegenteil, er spaltet relativ leicht und gut und verbrennt unter Abgabe von Kohlendioxid. Gemengteil basischer und ultrabasischer Magmatite, Schiefer 2 , Marmor und anderer kontaktmetamorpher Karbonatgesteine. Diopsid bildet sehr flächenreiche, kurzprismatische, bzw.

Diopsid entsteht auch synthetisch bei der Keramik-Produktion. Handelsbezeichnung für ein synthetisches Zirkoniumoxid, farblos, gelbbraun oder violett, hohe Lichtbrechung. Verwendung als Schmuckstein Diamant-Imitation. Viele Farben und Inklusen. Hymenaea protera, Hymenaea verrucosa. Reicht in seiner wissenschaftlichen Bedeutung an den Baltischen Bernstein s.

Donnerei-Achat, polierte Platte, 36 x 27 mm. Dumortierit-Quarz, polierte Platte, 36 x 27 mm. Handelsbezeichnung für diverse, meist durchscheinend hell- bis dunkelgrüne, auch graue Serpentine bzw. Serpentinite, die als Schmucksteine oder im Kunstgewerbe verwendet werden, s.

Edelserpentine werden meist als Cabochon oder polierte Platte verschliffen, sie eignen sich auch gut zu Gravuren und kleinen Skulpturen. Edler Serpentin, Pseudojade; engl.: Südafrika Transvaal ; USA: Eisblumenquarz, polierte Platte, 36 x 27 mm. Verwendung als Baustein, Dekorstein, selten Schmuckstein, Fundort: Elefantenjaspis, polierte Platte, 36 x 27 mm.

Handelsbezeichnung für ein synthetisches Strontium-Titanat, entwickelt ? Undurchsichtig, blaugrün bis grün, meist verkieselte Kluftfüllungen von Krokydolith, oft oxidiert nach Limonit das nennt man dann Tigerauge , die faserige Struktur blieb erhalten. Falkenauge wird meist zu Cabochons oder Kugeln verschliffen, oder zu kunstgewerlichen Gegenständen Ascher, Dosen, Vasen, Tierfiguren verarbeitet.

Bezeichnung für Feder-artig ausgebildeten Pyrit. Handelsbezeichnung für durchsichtige bis durchscheinende, braune, rotbraune, feuerrote Edelopale mit oder ohne Farbenspiel. Girasol, Pyrophan, Sonnenopal, Sonnenstein, Zeasit; engl.: Fluorit ist auch akzessorischer Gemengteil in Magmatiten. Verschliffen wird der Fluorit zu Kugeln, Cabochons, ganz selten facettiert, er ist ein reiner Sammlerstein. Fluorit kann, je nach Farbe, mit vielen anderen Schmucksteinen verwechselt werden.

Kohlegestein, undurchsichtig, schwarz, pechglänzend, eine bituminöse, polierfähige Braunkohle, entstanden durch Zersetzung von Holz unter anaeroben Bedingungen. Schon seit dem Jungpaläolithikum, besonders aber seit dem Gagat wurde lange Zeit als Trauerschmuck verwendet. Er wird gedrechselt, graviert, facettiert oft zu Rosen , und zu Kugeln oft für Rosenkränze verarbeitet, auch zu kleineren kunstgewerblichen Gegenständen. Bei Reibung strenger Geruch; bei Erhitzung Kohlegeruch, brennbar. Gaspeit bildet mit Magnesit eine Mischkristallreihe, herrscht Nickel vor, spricht man von Gaspeit, herrscht Magnesium vor, von Magnesit.

Selten Verwendung als Schmuckstein. Diese Steine werden seit in Bangkok zu ausgezeichneten, blauen, klaren Saphiren gebrannt. Cacoxenit, Cocoxionit, Goethitquarz, Kakoxen, Kakoxenit. Kunstprodukt, rot, blau, ein! Der Name kommt wohl von lat. Granate sind Nebengemengteil und akzessorische Gemengteile von Magmatiten, besonders typisch sind sie für Metamorphite, dort manchmal sogar Hauptgemengteil! Verwendung als Schmuckstein, als Schleifmittel, früher als Zuschlagstoff bei der Eisenverhüttung.

Verwendung sehr selten als Schmuckstein. Der Name kommt angeblich von gr. Erstmals gefunden in North Carolina. Sehr gute Spaltbarkeit nach zwei senkrecht aufeinander stehenden Achsen, daher extrem schwer zu schleifen. Starker Pleochroismus von grünblau bis gelbgrün. Die Farbe ist aber hitzeempfindlich und kann ausbleichen.

Hiddenite werden üblicherweise rechteckig im Treppenschliff verschliffen. Durch Opal verkieseltes Holz, s. Verbreitet wie Kieselholz, u. Opalisiertes Holz, polierte Platte, 36 x 27 mm. Mineral, gelbgrün, grün, schwarzbraun, ein manganhaltiger Olivin. Benannt nach dem vietnamesischen Staatsmann Ho-Tchi-Minh.

Verwendung als Schmuckstein oder im Kunstgewerbe. Verwendung bis zum Ende des Jahrhunderts als Schmuckstein und im Kunstgewerbe, heute von untergeordneter Bedeutung, meist nur noch Sammlersteine. Idar-Obersteiner Achat, polierte Platte, 36 x 27 mm. Idar-Obersteiner Jaspis, polierte Platte, 36 x 27 mm.

Der Name kommt von span. Verwendung als seit vielen tausend Jahren besonders in China Schmuckstein und im Kunstgewerbe. Jadeit ist von dem sehr ähnlichen und wesentlich häufigeren und preiswerteren Nephrit ohne umfangreiche Untersuchung nicht zu unterscheiden.

Am meisten geschätzt ist der chromgefärbte grüne Jadeit, der in der Farbe dem Smaragd am nächsten kommt, und der mangangefärbte violette Jadeit. Der Jadeit ist sehr zäh und unempfindlich gegen alle Säuren und Hitze, er wird heute meist im Kunstgewerbe zu kleinformatigen Gegenständen verarbeitet, oder graviert, seltener als Cabochon oder polierte Platte verschliffen.

Fleckige Farbverteilung; manchmal unter UVL: Der Name kommt aus dem Orient, assyrisch "aspu", hebräisch "jaspeh", gr. Der so bezeichnete Stein des Altertums war aber offensichtlich ein anderer.

Die Abgrenzung zu anderen Chalcedonen, Feuerstein oder Hornstein ist oft schwierig, die Zahl der differierenden Ansichten hoch. Es existieren extrem viele Phantasie-Bezeichnungen.

Jaspise werden meist als Cabochon, Kugel oder polierte Platte verschliffen und zu kleinformatigen, kunstgewerblichen Gegenständen verarbeitet. Konglomeratjaspis, polierte Platte, 36 x 27 mm.

Landschaftsjaspis, polierte Platte, 36 x 27 mm. Leopardenjaspis, polierte Platte, 36 x 27 mm. Regenwaldjaspis, polierte Platte, 36 x 27 mm. Gehört zu den Kalksintern, bzw. Verwendung lokal als Schmuckstein und im Kunstgewerbe. Karlsbader Sprudelstein, polierte Platte, 36 x 27 mm. Handelsbezeichnung für einen synthetischen Rubin, seit hergestellt aus einer Schmelze, von der Fa.

Ruby grown by Kashan. Sammelbezeichnung für durch Jaspis, Chalcedon Differenzierung schwierig oder Opal verkieselte Hölzer, bzw. Stämme oder Stengel von Pflanzen allgemein. Entstanden durch Einwanderung von Siliziumdioxid und gleichzeitiges Abwandern der organischen Verbindungen.

Verwendung im Kunstgewerbe, zu Tischplatten, seltener zu Schmucksteinen. In Nordamerika gibt es viele Artefakte aus Kieselholz. Auch kunstgewerbliche Gegenstände werden hergestellt. Weltweit in Sedimenten, meist der Trias, und in Schottern sekundäre Lagerstätte: Handelsbezeichnung für diverse verkieselte Konglomerate. Das innere Kalkgerüst der verschiedenen Korallenpolypen Hohltiere, Nesseltiere. Bis waren der Ursprung von Korallen Gegenstand phantasievoller Legenden verfestigter Blutstropfen der Medusa etc.

Korallen bilden oft mächtige Gesteinsschichten, s. Verwendung rezenter, selten auch fossiler meist verkieselter Korallen als Schmuckstein bereits im Mousterien Frankreichs. Korallen-Äste werden meist getrommelt und poliert, zu Kugeln geschliffen, seltener zu Cabochons. Koralle rezent , polierte Platte, 36 x 27 mm. Koralle fossil , polierte Platte, Bildbreite 65 mm.

Handelsbezeichnung für verkieselte Korallenskelette. Verwendung als selten als Schmuckstein. Der Korit hat ein Farbenspiel, welches stark an Opal erinnert. Benannt nach der Fa. Lorenzen Zeitschrift für Krystallographie und Mineralogie 11, Kornerupin und Prismatin wurden etwa zur gleichen Zeit und mit ähnlichen Daten beschrieben und galten zunächst als identisch.

Kittilä und Varpaisjärvi Finnland. Ellammankovilpatti und Ganguvarpatti, Tamil Nadu Indien. Chilapila Hill, Zambezi Zambia. Diese Farbe ist aber Hitze und lichtempfindlich. Wegen der guten Spalbarkeit nach zwei senkrecht aufeinander stehenden Achsen ist der Kunzit wie der Hiddenit schwer zu schleifen.

Bevorzugt werden Treppenschliff, Tafelschliff, Kissenschliff, Brillantschliff. Vollkommene prismatische Spaltbarkeit; Ätzröhren, Dreiphaseneinschlüsse. Im Gegensatz zu Sodalith ist Kyanit beständig gegen die meisten chemischen Agressoren. Kyanit kristallisiert in typischen, deutlich längsgestreiften, langen, flachen Prismen. Kyanit ist ein gesuchter Rohstoff für Hochleistungskeramik. Wegen der hohen Spaltbarkeit und der, je nach Richtung, unterschiedlichen Härte ist er sehr schwierig zu schleifen.

Wenn überhaupt, wird er facettiert, er ist ein reiner Sammlerstein. Kyanit Smaragdschliff , 14 x 8 mm.

Labradorit ist oft Hauptgemengteil basischer Vulkanite, auch Gemengteil kristalliner Schiefer. Handelsbezeichnung für Achate oder Chalcedone, in denen man landschafts- oder ruinenähnliche Strukturen zu erkennen glaubt, oft ähnlich Dendrit-Achat. Landschaftsachat, polierte Platte, 28 x 20 mm.

Landschaftsachat, polierte Platte, 30 x 19 mm. Durch gebänderte Metalloxide gefärbte, später verkieselte Sedimengesteine, oft Sandsteine oder Tuffe, in denen man landschafts- oder ruinenähnliche Strukturen zu erkennen glaubt. Oregon Owyhee ; Rep.

Der Name kommt aus dem Arabischen "lazaward". Bis in die Neuzeit wurde aus ihm der Farbstoff Ultramarin gewonnen. Als Schmuckstein ist Lapislazuli nicht unproblematisch. Er ist, weil nicht homogen, schwer zu polieren und empfindlich gegen Säuren und Fette. Handelsbezeichnung für einen attraktiven hellgrünen, schwarz gefleckten Serpentinit, die Flecken sind Manganoxide, engl. Lapislazuli, polierte Platte, Bildbreite 80 mm.

Verwendung im Kunstgewerbe, als Schmuckstein. Verwendung als Lithiumerz, in der Pyrotechnik für die rote Farbe , selten als Schmuckstein im Kunstgewerbe. Lyme Bay Landscape Marble. Mahagoniobsidian, polierte Platte, 36 x 27 mm. Malachit tritt meist in traubig nierigen Knollen, Stalagtiten oder Platten auf.

Typisch ist seine Bänderung, die von hellgrün bis schwarz reicht. Malachite werden meist als Cabochon oder polierte Platte verschliffen. Malachit, polierte Platte, Bildbreite 62 mm.

Wahrscheinlich noch nicht ganz unumstritten sind sie Teile des beim Aufschlag verdampften Meteoriten und der Erdrinde.

Die Moldavite wurden durch die Gewalt der Explosion bis in den Raum der heutigen Tschechei verfrachtet. Im Naturzustand sind die an ihrer unverwechselbaren Oberflächenstruktur leicht zu erkennen. Wegen ihrer Durchsichtigkeit und Farbe werden sie gelegentlich als Schmuckstein verwendet schon in der Steinzeit.

Handelsbezeichnung für einen Jaspis, diverse Farben, benannt nach dem Fundort in Australien. Es handelt sich um ein stark verkieseltes, feinstkörniges Sedimentgestein. Australien Mooka, Westaustralien Synonyme: Durchsichtig bis durchscheinender, meist hellgrauer Chalcedon mit wirr ineinander verschlungenen feinen grünen Hornblendeasbest- oder Chloritlocken, Wachsglanz.

Durch natürliche oder künstliche Oxidation können die Locken braun oder rot werden Rosa Moosachat. Jahrhundert in Europa verbreitet und beliebt. Geschliffen wird der Moosachat zu polierten Platten, Cabochons, Kugeln und zu kleineren kunstgewerblichen Gegenständen. Geeignete Schliffformen sind der Treppen, bzw. Smaragdschliff wegen der Kristallform und des damit verbundenen geringen Schleifverlustes. Handelsbezeichnung für Quarz mit Einschlüssen von nadeligen bis faserigen Mineralen oder für sehr dünne, langprismatische Quarzkristalle.

Handelsbezeichnung für eine Türkisimitation aus synthetischem Aluminiumhydroxid und Kupferphosphat. Verwendung früher als Schmuckstein Türkis-Imitation. Gehört zur Gruppe der Jade, ist aber zäher als Jadeit.

Wegen seiner Zähigkeit wurde er früher oft zu Steinwerkzeugen verarbeitet. Heute Verwendung als Schmuckstein und im Kunstgewerbe. Nephrit ist sehr zäh und unempfindlich gegen alle Säuren und Hitze, er wird heute meist in Kunstgewerbe zu kleinformatigen Gegenständen verarbeitet, oder graviert, seltener als Cabochon oder polierte Platte verschliffen. Maori stone, nephrite, New Zealand greenstone; franz.: Verwachsung von gelbbraunem Quarz mit Epidot. Lokalbezeichnung für einen Jaspis, wurde früher gefärbt und kam als Deutscher Lapis in den Handel.

Nunkirchner Jaspis, polierte Platte, 36 x 27 mm. Schneeflockenobsidian, polierte Platte, 36 x 27 mm. Der Opal ist amorph, d. Schmuckverarbeiter unterscheiden Edelopal, Feueropal und Gemeiner Opal. Es gibt viele Varietäten, die Nomenklatur ist leider nicht verbindlich geregelt. Sie sollten dunkel und nicht zu trocken aufbewahrt werden, evtl. Der Edelopal wird meist als flacher Cabochon geschliffen, auch zu Kugeln, seltener als polierte Platte oder mit natürlicher Spaltfläche, oft werden auch, um Material zu sparen, Doubletten oder Tripletten hergestellt.

Feueropal wird meist facettiert. Fluoreszenz bei gemeinen Opal; z. Opal in Matrix, polierte Platte, 36 x 27 mm. Feueropal ohne Farbenspiel, facettiert, 15mm. Bekannt sind Durchdringungszwillinge von Orthoklas, die sog. Verwendung in der Glas- und Keramikindustrie, auch als Schmuckstein. Nur wenige, vor allem durchsichtig gelbe Steine werden gelegentlich zu Schmucksteinen verschliffen, meist rund oder oval, facettiert vorsicht, hohe Spaltbarkeit! V ollkommene prismatische Spaltbarkeit, gelber Orthoklas unter UV: Karlsbader Zwillinge - ; Virginia Oliver - in Schmucksteinqualität.

Bristol Marble , polierte Platte, Bildbreite 90 mm. Paesina, polierte Platte, Bildbreite mm. Pallasit, polierte Platte, Bildbreite 47 mm. Beste Schmucksteinqualitäten sind Peridote mit forsteritähnlicher Zusammensetzung. Der Peridot gehört zu den wenigen Schmucksteinen, die nur in einer einzigen Farbe auftreten grün in verschiedenen Schattierungen , er ist säureempfindlich und kann unter UV-Licht ausbleichen.

Sehr dunkle Steine können durch Erhitzen aufgehellt werden. Peridote werden meist facettiert, rund oder oval, möglichst facettenreich. Durch die relativ geringe Härte werden die Facettenkanten von Peridoten, besonders in Ringsteinen, oft mit der Zeit stumpf, sie können auch ausplatzen. Sehr selten sind Peridote mit Asterismus s. Rundlich begrenzte Heilungsrisse mit dunklem Kristall als Mittelpunkt, Chromit-Oktaeder, kugelförmige Negativkristalle.

Ägypten Zebirget, auch Seberget oder St. Meist säulige, dicktafelige Kristalle in Pegmatiten. Verwendung als Lithiumerz, selten als Schmuckstein. Vollkommene basale und gute prismatische Spaltbarkeit; unter UVL: Castor, Castorit, Kastor, Kastorit, Lithit; engl.: Benannt nach dem Besitzer der Mine, Sid Pieters.

Namibia Outjo Huila Plateau. Handelsbezeichnung für Jaspise mit besonders "poppige" Farbverteilung. Die grüne Färbung von Epidot, it. Porfido Verde Antico, polierte Platte, 36 x 27 mm. Ein durchsichtiger, lauchgrüner Quarz Bergkristall. Verwendung selten als Schmuckstein, meist facettiert im Treppenschliff.

Meist kugelige, traubige oder nierige Massen; die seltenen Kristalle sind tafelig oder prismatisch, oft gekrümmt. Die seltenen durchsichtig Kristalle werden facettiert, meist im Treppenschliff. Minderes Material wird als Cabochon oder zu Kugeln verschliffen, graviert oder zu kleineren kunsthandwerklichen Gegenständen verarbeitet.

Diverse Arten von Ammoniten u. Ammonis cornu aureum, Hammonis cornu aureum. Jahrhunderts kamen die ersten selbstspielenden Klaviere auf den Markt, die von Notenrollen gesteuert wurden.

Bald darauf gab es eine Vielzahl verschiedener Systeme und Anbieter. In der Sammlung des Deutschen Museums befinden sich heute über 3. Hierzu wurden zentrale Beschreibungsparameter der Notenrollen in einer Datenbank erfasst, die Daten normiert und die Rollen fotografisch dokumentiert. Die Ergebnisse werden voraussichtlich im Sommer im Internet präsentiert. Die intensive Beschäftigung mit Notenrollen und der darauf gespeicherten musikalischen Parameter wirft zudem weiterführende Forschungsfragen zu Interpretation und Authentizität von Musik und ihrer Reproduktion auf.

Orts- und Zeitangaben sind innerhalb des Bestandes einheitlich, referenzieren aber nicht auf Normdaten. Neben den üblichen musealen Angaben wie Inventarnummer sind auch die Namen der Stücke, die in den Notenrollen enthalten sind, sowie freie Schlagworte, die eine thematische Recherche ermöglichen, erfasst.

Alle Texte auf den Notenrollen und den Verpackungen wurden ebenfalls in die Daten übernommen. Von jeder Notenrolle ist eine standardisierte Gesamtaufnahme vorhanden. Weitere Informationen zum Bestand und zum Projekt findet man unter: Die verifizierten Standorte finden sich in der Datei Die Arbeit ist noch nicht abgeschlossen.

Geotags sind,soweit wir die Standorte bereits verifizieren konnten vorhanden. Die Freigabe beschränken wirderzeit auf Berlin, weitere Daten sind allerdings vorhanden.

Historisch gewachsen ist die Doppelfunktion als Museum und als wissenschaftshistorisches Universitätsinstitut mit angeschlossenen Archiv- und Sammlungsbeständen. Ein neuer Sammlungsschwerpunkt ist die Experimentelle Wissenschaftsgeschichte. Als Ergebnis eines studentischen Seminars kann die Sammlung im Portal museen. Für den Hackathon haben wir zwei mögliche Themenschwerpunkte ausgesucht. Der zweite Schwerpunkt läge auf der Bestimmung von Musikinstrumenten. Fast alle unserer Instrumente sind fotografisch erfasst und zu einigen gibt es ergänzend Audio- und Videofiles.

MP3, Urheber Andreas Richter: Er gestaltete die Coverzeichnungen der monatlich oder zweimonatlich erscheinenden Spielpläne und einige Plakatmotive. Die Zeichnungen sind exemplarische Beispiele für politische Karikatur für Kinder. Anarchistisch, spielerisch, lustig und realitätsbezogen.

Sie zeigen eine neue Aktualität der Kinderkarikatur. Die GND-Datensätze enthalten beschreibende Metadaten und verschiedene Benennungen und Relationen zu anderen Entitäten, um sie eindeutig zu identifizieren und für das Retrieval zur Verfügung zu stellen.

Einen besonderen Teil der Sammlung bilden digitalisierte Geschichtsatlanten aus dem Geschichtsatlanten stellen als systematisches Werk der Kartographie einen eigenen Typus dar, der zur Visualisierung historischer Ereignisse, Zustände und Entwicklungen dient. Für zahlreiche Inkunabeln gibt es virtuelle Inhaltsverzeichnisse, sogenannte Strukturdaten, die "Besonderheiten" wie z. Überschriften, Abbildungen, handschriftliche Einträge usw.

Die gesamte Organisation der Daten orientiert sich an den Materialgruppen und den Signaturen der Objekte in der Bibliothek. Aus einer Handschriftensignatur "1.

Die Bücher liegen als Kollektionsmusterbücher, Konkurrenzmusterbücher oder Tafelkonvolute vor. Für Coding da Vinci haben wir einen Teil der Stoffmuster ausgewählt: Unklar sind bislang die genaue Datierung, die Hersteller sowie mögliche Vorbilder für die Muster.

Daher enthalten die Metadaten nur wenige Angaben, vor allem zur Kategorisierung der einzelnen Bücher und zu ihrem Zustand. Die einzelnen Datensätze lassen sich über die Inventarnummern mit den Mediendateien in der Wikimedia Commons verknüpfen. Mit der Digitalisierung, Verzeichnung und Zugänglichmachung von audiovisuellen Dokumenten zur Gründungsphase der Tanzfabrik konnten erstmals systematisch Informationen zu Personen, Wirkstätten, Aufführungen der Tanzfabrik Berlin erfasst werden.

Die Daten wurden seit erfasst. Es wurde gegründet und fokussiert sich als Arbeits-, Informations- und Dokumentationszentrum auf den Ausbau einer öffentlichen Mediathek, auf die Pflege internationalen Austausches in Form von Workshops, Lectures und Diskussionen sowie auf die Dokumentation von ausgewählten Aufführungen mit dem thematischen Schwerpunkt zeitgenössischen Tanzes und Theaters.

Die Bestände der Mediathek umfassen knapp 7. Das deutsche Zentrum initiiert Modellvorhaben, realisiert eigene Projekte, unterstützt auf kulturpolitischer Ebene den internationalen Austausch und berät Künstler, insbesondere zu Fragen der internationalen Zusammenarbeit.

Struck stand künstlerisch dem Impressionismus und der Berliner Secession nahe. Als Orthodoxer Jude engagierte er sich in der religiös-zionistischen Bewegung. Bedeutend ist seine druckgraphischen Arbeiten. Bereitgestellt werden Bilddateien von Grafiken; über die Dateinamen kann eine Referenz zu den Metadaten hergestellt werden. Porträts bekannter Persönlichkeiten sind auf die GND verlinkt. Alle Daten sind mit Schlagworten aus dem hauseigenen Thesaurus zur deutsch-jüdischen Geschichte erschlossen; darüber können Bezüge zwischen den Blättern hergestellt werden z.

Enge Bezüge zwischen Daten Zugehörigkeit zu Graphikmappen sind ausgewiesen. Die einzelnen Datensätze enthalten jeweils einen Link zur Präsentation des entsprechenden Datensatzes auf objekte. Der Bestand umfasst eine Sammlung an Patenten aus der Frühzeit der Industrialisierung, die einen guten Einblick in Erfindungsreichtum und Problemstellungen des Es handelt sich dabei um rund 3.

Zur Relevanz und Geschichte des Bestands bzw. Norbert Hofmann und Gerald Maier: Kulturgut aus Archiven, Bibliotheken und Museen im Internet.

Das Landesarchiv Baden-Württemberg sorgt als landeskundliches Kompetenzzentrum dafür, die archivalische Überlieferung Baden-Württembergs als Teil des kulturellen Erbes und der Erinnerungskultur zu sichern, zu erhalten und jedem Interessierten zugänglich zu machen.

Die Objekte behandeln das württembergische Königshaus, unterschiedliche militärische Persönlichkeiten, sowie die Militär- und Kriegsgeschichte Europas und Deutschlands vom Mittelalter bis zum Ersten Weltkrieg mit einigen Nachträgen zum Ersten und Zweiten Weltkrieg.

Dieser fast durchgängig digitalisierte Bildbestand bietet neben seiner hierarchischen Gliederung durch die Verwendung von Personennormdaten eine Vielzahl an Einstiegsmöglichkeiten. Exemplarisch soll er für über 6. Eine detailierte Beschreibung findet sich hier. Darin sind Quellen verschiedener Content-Provider aus aller Welt virtuell zu thematischen Gruppen und in Kollektionen zusammengeführt.

Es finden sich hochaufgelöste Bilder, Volltexttranskriptionen, Datenbanken mit Forschungsdaten und einige Multimedia-Daten. Diese Dekore stellen die markanten Pflanzen aufeinander folgender zeitgenössischer Garten- und Blumenmoden vor und verweisen zugleich damit auf den Niederschlag weltumspannenden Handelns und Entdeckens in der Ausgestaltung privater Lebensumgebungen.

Die Auswahl lädt zu einer zeitgeschichtlichen Weltreise ein: Gleichzeitig spiegelt sie die Aneignung dieser Blumenpracht in Gestalt von modischen Objekten und ihren Dekoren auf Gegenständen des privaten Alltags — vom Barock über Klassizismus und Biedermeier bis hin zur Gründerzeit. Die Regesta Imperii bieten mittelalterliche Herrscherurkunden in deutschsprachigen Zusammenfassungen.

Die Gliederung der RI teilt das Mittelalter in dynastie- oder herrscherbezogene Abteilungen ein, beginnt mit Abteilung 1 im 8. Im Regestentext sind die rechtlich relevanten Inhalte und die handelnden Personen genannt.

Diese Liste wurde nur als vertrauliches Schriftstück an die Reichsschrifttumskammer sowie die Vorstände von Buchhandel und Bibliotheken weitergegeben. Hier wird die NS-Verbotsliste erstmals vollständig online zur Verfügung gestellt mit fast 6. Nun steht sie zur freien Verwendung und Verknüpfung bereit. Rudolf Mosse, langjähriger Chefredakteur: Theodor Wolff, Digitalisierter Zeitraum: Die Position war liberal und anspruchsvoll, kulturell und wirtschaftlich aufgeschlossen.

Neben Theodor Wolff, nach dem heute der bekannteste Journalistenpreis der Bundesrepublik benannt ist, gehörten zu den Mitarbeitern u. Es erschien auch zeitweise von — mit einer Auslandsausgabe.

Als Grundpfeiler der demokratischen Presse gelten in dieser Reihenfolge: Killisch von Horn, Digitalisierter Zeitraum: Sie war stark wirtschaftlich orientiert und hatte in einer ihrer zwei täglichen Ausgaben einen umfangreichen Börsenteil. Auch Ausstellungen und Galerien wurden besprochen.

Sie stand, wie auch die Scherl-Presse, der deutsch-nationalen Volkspartei nahe, ohne sich aber gebunden zu fühlen. Besonders Musik- und Literaturwissenschaftler aus dem In- und Ausland benutzen sie sehr häufig zur Suche nach Veranstaltungen und deren Rezensionen.

Auch die sehr umfangreichen Börsen- und Aktienkurs-Tabellen werden oft benötigt. Die Zeitung wurde als Norddeutsche Allgemeine Zeitung gegründet und war eine der anspruchsvollen Zeitungen mit konservativer, nationaler Tendenz. Sie selbst nannte sich überparteilich und national.

Sie galt als Lieblingsblatt des Reichskanzlers Bismarck, der sie laut Walther Oschilewski auch aus dem Reptilienfonds unterstützte. Sie stand, besonders unter ihrem Besitzer H.

Stinnes, der Deutschen Volkspartei nahe. Sie erschien zweimal täglich, ab auch mit einer Reichsausgabe. Dazu reichte aber der geschäftliche Erfolg nicht aus.

Da die DAZ zwar nicht die meist gelesene, aber eine der viel zitierten Zeitungen war und als eine der wenigen seriösen in der rechten Presse galt, ist sie heute noch sehr gefragt, wenn es darum geht, den weit über Berlin bekannten liberalen Zeitungen Berliner Tageblatt und Vossische Zeitung eine adäquate Stimme entgegenzuhalten. Juli — , Die als Urwähler-Zeitung und ab als Volks-Zeitung gegründete linksliberale Zeitung, die sich selbst in bester Tradition demokratisch nannte, erschien später im Mosse-Verlag.

Sie war aber nicht parteipolitisch gebunden, obwohl das oft unterstellt wurde. Oschilewski zählt sie zu den stärksten publizistischen Stützen der Weimarer Republik. Das DNB entstand am 5. Dezember offizielle Gründung am Mai den Betrieb ein. Alle Daten sind beim Auftaktwochenende von Coding da Vinci auf Festplatte verfügbar und können von interessierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern kopiert werden.

Diese sind in den Digitalen Sammlungen der Staatsbibliothek weitgehend als Public Domain bereitgestellt. Das breite Spektrum der ausgewählten Objekte dokumentiert umfassend die Lebenswirklichkeit der Zeit zwischen und an der Front wie in der Heimat.

Digitalisiert wurden Kinder- und Schulbücher, Kriegskochbücher, Erbauungsschriften, persönliche Briefe und Kriegspostkarten, Tagebücher und Fotos ebenso wie Flugblätter und Pamphlete, Karten und Musikalien, Schützengrabenzeitungen, Unterhaltungsliteratur für Gefangene, überlebenspraktische Anleitungen für Frontsoldaten u. Und das bereits seit Jahren. In unseren Digitalen Sammlungen findet sich eine kleine aber feine Kollektion rund um das Thema "Radeln". Die sächsische Industrie brachte nach der Erfindung des Fahrrads zahlreiche technische Entwicklungen und Fahrradmarken hervor.

Maschinenbau und Feinmechanik waren dafür gute technologische Grundlagen. In Buch- und Zeitungsverlagen entstanden für die Radfahrer des Bürgertums und später auch für die Arbeiterklasse zahlreiche Tourenbücher, Wegweiser und Radfahrerkarten.

Sie eignen sich noch heute für Ausfahrten. Auch Dokumente der ersten sächsischen Radfahrervereine und -verbände wurden inzwischen digitalisiert.

In den historischen Uhrmacher-Zeitschriften sind auch Produktideen für "Fahrräder" enthalten — zu finden mittels Volltext- und Metadatensuche jener Kollektion. Die Auswahl enthält rund 8. Der faszinierende, exotisch anmutende Bestand umfasst etwa 4. Zeugnisse einer nachkolonialen, aber nicht weniger imperialistisch geprägten Zeit sind die rund 4. Essen ist wieder Kult! Wer mehr zum Thema Esskultur und Gastronomie erfahren möchte, findet in der Bibliotheca Gastronomica eine interessante Sammlung mit mehr als 4.

Walter Putz wurde in Schlesien geboren und hat 50 Jahre als Oberkellner in den besten Hotels Deutschlands gearbeitet. Seit sammelt er vor allem Literatur zur Kulturgeschichte der Gastronomie.

Von den etwa 3. Die weltweit einzige öffentlich zugängliche Handschrift der Maya aus dem Jahrhundert besteht aus 39 doppelseitig beschriebenen Blättern mit einer Gesamtlänge von 3,56 m. Ursprünglich war diese Handschrift als Leporello gefaltet.

Ergänzt werden die knapp Seiten handschriftlicher Notizen und Zeichnungen durch eingefügte Zeitungsausschnitte, Stadtpläne und einen etwa seitigen Anhang mit Kupferstichen von Zittau, Königstein und Berlin. Inhaltlich gibt das Tagebuch einen lebendigen Eindruck der Gegebenheiten, auf die Silbermann während der Reise trifft, wieder. Für die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Jahrhundert stellt das Tagebuch eine ebenso reichhaltige Quelle beispielsweise zur Kunst-, Kultur-, Musik- und Mentalitätsgeschichte der Zeit dar wie für allgemein interessierte Leser eine vergnügliche Lektüre.

Der Augsburger Stadtschreiber, Stadtkassierer und Proviantmeister Paul Hector Mair schuf zwischen und in Zusammenarbeit mit dem Maler Jörg Breu dem Jüngeren nach und zwei posierenden Fechtern ein aufwändiges illustriertes Fecht- und Turnierbuch, das in drei handschriftlichen, jeweils zweibändigen Versionen in der Bayerischen Staatsbibliothek München Cod. Für das ursprünglich in schwarzen Samt gebundene Dresdner Exemplar findet sich ein erster Nachweis im ältesten Katalog der Kurfüstlichen Bibliothek Die um die Mitte des Die schwer wassergeschädigte Handschrift wurde in den er Jahren restauriert und neu gebunden.

Von bis fotografierten die Brüder Adolf gest. Die Backstein- und Klinkerbauten Schumachers gewannen während seiner langen Amtszeit als Leiter des Hochbauwesens von bis prägende Kraft für das Hamburger Stadtbild.

Schumacher arbeitete eng mit dem Architekten Gustav Oelsner zusammen, der von bis als Bausenator bzw. Den Gesamtbestand hat die Staats- und Universitätsbibliothek digitalisiert. Die digitalisierten Hamburg-Karten bilden einen repräsentativen Querschnitt durch verschiedenste Karten- Bilder, die man sich über die Jahrhunderte von Hamburg, seinen Vorstädten und der Elblandschaft gemacht hat.

Jahrhundert, oft detailreich illustriert, die eng begrenzte Stadtgestalt und die zerklüftete Vielfalt der Elbinseln dieser Zeit. Von den etwa 40 Stadtgrundrissen und Plänen des frühen Farbigkeit der Karten und Pläne. Mit dem von Prof.

Der Wert der Stiche liegt ohne Zweifel in ihrer künstlerischen Qualität, bei einigen zusätzlich in ihrer Seltenheit. Zugleich spiegelt dieser Teilbestand den Schwerpunkt Hamburger Privatsammlungen wieder, die sich vornehmlich durch niederländische Kunstwerke auszeichneten.

Die digitalisierten Kupferstiche zeigen vor allem Allegorien, d. Symbole und Personifizierungen, z. Dabei lassen sich die Blätter insog. Darstellungen zum Einfluss der Götter oder Sterne auf die Menschen gehören zu der für die Frühe Neuzeit zentralen Vorstellung einer gegenseitigen Bedingtheit von Mikrokosmos und Makrokosmos.

Interessant sind die unterschiedlichsten, mitunter sehr ideenreichen und doch ähnlichen Darstellungen der sieben Tugenden und Todsünden. Beinahe jedes Detail, und sei es noch so klein, jede Figur, jedes Objekt, jede Szene ist in diesen Stichen bedeutungsschwanger und damit beachtenswert. Deutungshilfe geben die Texte in den Kupferstichen, die alle übersetzt und publiziert wurden in: Manier, Mythos und Moral: Publikationen der Staats- und Universitätsbibliothek Carl von Ossietzky; 6.

Die Publikation wird zur Verfügung gestellt. Bei den zur Verfügung gestellten Bildern handelt es sich um Presseabzüge, die in dem Bestand überliefert sind, damit also um Material, das der Fotograf selbst für weitere Verwendungen in Betracht gezogen hat. Ludwig Binder ist einer der bekannten, aber bisher unerforschten Fotojournalisten der Bundesrepublik. Einige dieser Ansichten sind als Spuren der Vergangenheit noch heute in der Stadt zu erkennen und haben sich teilweise zu Touristenmagneten entwickelt.

Andere Zeugen des historischen Berlins hingegen sind abgerissen, überbaut oder durch den Weltkrieg zerstört worden. Mit Ironie und Witz portraitierte er die Berliner Bevölkerung und warf somit einen augenzwinkernden, aber kritischen Blick auf die sozialen Verhältnisse in der Stadt. Häufig sind die Szenen in Zilles Zeichnungen begleitet von ungehobelten Dialogen der dargestellten Personen in typischer Berliner Schnauze. Das Datenset besteht aus insgesamt Sammlungsobjekten, die mit jeweils 15 Datenfeldern beschrieben werden und zu denen es in der Regel 1 bis 2 Fotos gibt.

Die Sammlungsobjekte sind dabei Geschiebe, d. Diese Gesteine haben in den Zeiträumen von vor 1 Mrd. Jahren bis vor 60 Mio. Jahren ihren Weg aus Skandinavien u. Bei Grabungsreisen durch die Kiesgruben und Seelandschaften Brandenburgs und auch in Berlin wurden diese Gesteine gesammelt, von den Museumsmitarbeitern bestimmt und werden nun verfügbar gemacht. Die Bestimmungsdaten zu den Objekten setzen sich aus 3 Bereichen zusammen: Es finden sich Titel und Geokoordinaten des Ursprungsortes des Gesteins, also z.

Es findet sich ein Erklärungstext, der das Gestein beschreibt und die Informationen gut lesbar zusammenfasst. Ergänzt werden diese Themenkomplexe mit Schauobjekten zur Erdgeschichte, Gesteinsbildung, Mineralogie, und Paläontologie. Die Grafiken und Gemälde zeigen Berlin, wie es im Einige dieser Spuren der Vergangenheit sind heute in der Stadt noch zu erkennen und haben sich teilweise zu Touristenmagneten entwickelt.

Räumlich sind diese auf 12 Regionen verteilt, zeitlich werden Jahre umspannt. Die Datensätze sind offen zugänglich über die epigraphische Datenbank epidat. Die ID setzt sich aus bis zu drei Teilen — verbunden durch Bindestrich — zusammen: Fakultativ ist die Angabe zum Format: Bei der Digitalen Bibliothek handelt es sich um eine umfangreiche Sammlung von Texten vom Anfang des Buchdrucks bis zu den ersten Jahrzehnten des Jahrhunderts in digitaler Form.

Das Zusammenspiel von Text und homogener Encodierung ermöglicht vielfältige Analysen. In diesem Fall also: Diese digitale Sammlung konzentriert sich auf Literaturbestände des Staatlichen Bauhauses Weimar und dessen Vorgängereinrichtungen und umfasst die Jahre bis Dieser historische Bestand dokumentiert und rekonstruiert, welche intellektuellen Einflüsse und künstlerischen Vorlagen die Künstlerausbildung in Deutschland in dieser Zeit bestimmt haben.

Die Sammlung zeichnet sich dadurch aus, dass zahlreiche Bände hochwertige Abbildungen enthalten Ausstellungs- und Sammlungskataloge, Reproduktionen von anderen Kunstwerken. Dieser beschäftigte sich ab hauptsächlich mit der Inventarisierung Thüringer Bau- und Kunstdenkmäler. Einige dokumentierte Kulturdenkmäler wurden während der Weltkriege oder der Nachkriegszeit zerstört, Ensembles und Ausstattungen verändert.

Das Inventar ist nach damaligen Amtsgerichtsbezirken aufgeteilt. Die Universitätsbibliothek bewahrt ca. Die künstlerische Ausschmückung mittelalterlicher Bücher war kein ästhetischer Selbstzweck: Handschriften aus dieser Zeit funktionieren nicht wie heutige Bücher, sie haben zum Beispiel üblicherweise kein Titelblatt, keine Seitenzählungen und kein Inhaltsverzeichnis. Die Orientierung im Buch erfolgte vielmehr über eine optische Navigation, über farbig-graphische Auszeichnungen und hierarchisch abgestufte Buchschmuckelemente.

Der hier vorgestellte Datenbestand umfasst IIIF-Manifeste sowie Links zur Präsentation via Mirador von 72 mittelalterlichen Handschriften, die alle besonderen Buchschmuck in hoher oder zumindest interessanter Qualität aufweisen. Bei den Manifest-Dateien handelt es sich um json-Dateien, die Informationen zu den Bilddaten der digitalisierten Handschriftenobjekte, zu deskriptiven Metadaten z.

Inhalt, Material, Entstehungszeit und -ort der Handschriften sowie Informationen zur inhaltlichen Gliederung und zu wichtigen Abschnitten der Handschriftenwerke enthalten. Mit Wasserzeichen kennzeichneten die Papiermühlen ihre Bögen. Die Zeichen befinden sich ganz überwiegend auf Papier des Jahrhunderts, das für die Herstellung von Handschriften vor allem in Leipzig, Ostdeutschland oder Böhmen verwendet wurde.

Für zahlreiche Forschungsdisziplinen sind Wasserzeichen eine wichtige Informationsquelle, um nicht datierte Schriftstücke zeitlich und mitunter auch geographisch einzuordnen. Dies erfolgt über die Suche von möglichst genau übereinstimmenden Referenzbelegen. Im Idealfall können dabei Datierungen erzielt werden, die von einer Abweichung von maximal 2 bzw.

Die Abnahme der Wasserzeichen — d. Die UB Leipzig verwaltet in ihrer Porträtstichsammlung knapp Zum Grundstock der Sammlung gehören ca.

Den zeitlichen Schwerpunkt bilden dabei das Die Digitalisate wurden zudem nahezu vollständig auf die Website Flickr geladen. Die Anzahl der Erstmalig besteht die Möglichkeit einen Gesamtkatalog dieser Marken zu erstellen und die vielen Fragen rund um die Thematik der Siegelmarken durch die Gemeinschaft zu lösen. Charlottenburg wurde als Lietzenburg mit dem Bau des Schlosses gegründet.

Das vorliegende Einwohnerverzeichnis wurde begonnen und bis weitergeführt. Dort sind alle mit den Bürgerrechten ausgestatteten Einwohner Charlottenburgs mit Vornamen und Berufen aufgelistet. So finden sich Schlosser, Ackersmänner, Tagelöhner, Chirurgen und vieles mehr. Es gibt jeweils zwei Rubriken: Zudem gibt es zu manchen Jahren kleine Einleitungen. Später wird auch das Alter und der Herkunftsort der Einwohner vermerkt.

Die Handschrift bildet somit die soziale Zusammensetzung der jungen Stadt ab. Johann Christian Gottfried Dressel wurde am Zu diesem Zeitpunkt war Charlottenburg ein ländliches Städtchen, in dem die Bewohner hauptsächlich Ackerbau und Viehzucht trieben.

Die Kirchengemeinde war in einem genauso kläglichen Zustand wie die Schulen, die damals der Kirche unterstanden. Dressel setzte sich für die Verbesserung der Lebensbedingungen in seiner Gemeinde ein und reformierte das Schulwesen in Charlottenburg. Auf seine Initiative hin wurden das erste Schulhaus Charlottenburgs in der Gierkezeile gebaut und ein Armenkrankenhaus. Neben seinen Tagebüchern verfasste Dressel zwei Chroniken, die ihn berühmt machen sollten: Beide Chroniken berichten über die Geschichte der Stadt Charlottenburg und sind in ihrer Art einzigartig.

Zudem hat Dressel sechs Tagebücher geschrieben. Die ersten beiden Bände befinden sich in der Königlichen Magistratsbibliothek im Verwaltungsinformationszentrum des Bezirksamtes Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin. Der zweite behandelt die Zeit bis zu seinem Amtsantritt in Charlottenburg. Die vier anderen Bände sind derzeit verschollen. Die Historische Arbeitsstelle mit ihren historischen Bild- und Schriftgutsammlungen ist weltweit eines der bedeutendsten Archive zur Geschichte der Naturwissenschaften mit dem Schwerpunkt Biologie.

Unmittelbar mit den naturwissenschaftlichen Sammlungen des Museums für Naturkunde verknüpft, verfügt die Abteilung über Dokumente aus mehr als Jahren nationaler und internationaler Wissenschaftsgeschichte. Die Korrespondenzen, Verwaltungsunterlagen, Berichte, Objektlisten, Expeditionsberichte und -tagebücher werden ergänzt durch Nachlässe, Lehrmaterialien, Karten, Zeichnungen, Fotos und eine umfangreiche Sammlung historischer Porträts.

Sie stehen nicht nur eigenen Forschungsaktivitäten zur Verfügung, sondern auch externen Wissenschaftlern, Künstlern, Lehrenden und vielen anderen Nutzergruppen. Jedes Jahr besuchen Hunderte von Wissenschaftlern aus aller Welt die Sammlungen des Museum, um dieses einzigarte Vergleichsmaterial zu untersuchen. Zudem sind die Sammlungsobjekte ein historisch einmaliges Kulturgut und Grundlage für eine vielfältige Wissensvermittlung.

Für die meisten Insektenkästen ist eine Artenliste verfügbar. Allerdings gibt es auch Kästen mit unbestimmtem Material. Für Coding da Vinci wurde der Datenbestand auf ca. Mehr als Proben umfasst die Mineraliensammlung des Museums für Naturkunde. Nur ein Bruchteil ist in der Ausstellung auch den Besuchern zugänglich.

Im Rahmen von Digitalisierungsinitiativen entstanden eine Vielzahl digitaler Abbilder von Museumsobjekten und deren Etiketten, die wir im Rahmen von Coding da Vinci bereitstellen. Die sphärischen Bildsequenzen sind für die taxonomische Forschung und Wissensvermittlung sehr relevant. Da Zoo-Sphere ein aktuelles Forschungsprojekt ist, variieren die bereits verfügbaren Objekte und zugrundeliegenden Daten und Bilder in ihrer Qualität.

Weitere Informationen unter http: Für eine Liste an Sequenzmetadaten. Die Vogelsammlung am Museum für Naturkunde ist divers, aber auch wissenschaftlich sehr wertvoll.

Sie umfasst viele Objekte die bereits im Jahrhundert auf fernen Forschungsreisen gesammelt worden sind. Dabei handelt es sich oftmals um Material, das zur Erstbeschreibung der jeweiligen Art herangezogen wurde Typenmaterial. Die Raubfliegen gehören zur Familie der Zweiflügler Diptera. Weltweit sind mehrere tausend Arten bekannt. Bei dem bereitgestellten Material handelt es sich um Bilder von Belegexemplaren sowie ihren Etiketten aus der Sammlung des Naturkunde Museums.

Jedes Exemplar wurde aus verschiedenen Perspektiven abgelichtet. Christian Gottfried Ehrenberg - war einer der berühmtesten und wichtigsten Wissenschaftler seiner Zeit und ein Freund von Alexander von Humboldt. Nach mehrjährigen Expeditionen widmete er sich der Forschung von mikroskopisch kleinen Organismen.

Neben mehreren tausend Präparaten gehören auch wissenschaftliche Skizzen zum Sammlungsumfang. Weitere Informationen zur Sammlung unter https: Mehr als Proben umfasst die Mineraliensammlung des Museums für Naturkunde; ein Bruchteil ist in der Ausstellung auch den Besuchern zugänglich. Im Rahmen von Digitalisierungsinitiativen entstanden eine Vielzahl digitaler Abbilder von Museumsobjekten, die wir im Rahmen von Coding da Vinci bereitstellen. Einige Jahre war er unter anderem am Zoologischen Museum Berlin tätig.

Sein wissenschaftliches Erbe umfasst viele mikroskopische Präparate, deren digitale Kopien auch für Coding da Vinci bereitstehen. Wikidata ist die freie Wissensdatenbank der Wikimedia Bewegung. Wikidatas Daten zeichnen sich durch 4 Merkmale aus: Mehrsprachigkeit alle Daten sind in vielen Sprachen verfügbar , Verknüpfung zu einer Vielzahl anderer Datenbanken, die enge Verzahnung mit Wikipedia sowie ein Datenmodell, das mit Widersprüchen und Mehrdeutigkeiten umgehen kann. Mit den hausnummer-genauen Adressdaten bietet die Datensammlung die einzigartige Möglichkeit, sich über die Wohnorte den im Adressbuch verzeichneten Personen zu Beginn der er Jahre zu nähern.

Die Dokumentation zur API ist hier zu finden: Beispielhaft sind hier die Kern-Metadatenfelder für Medienobjekte aufgeführt, in der Dokumentation sind weiterführende Informationen enthalten: Hausdurchfahrt der Hochbahnlinie in Richtung Gleisdreieck.

Die Gebäude wurden im November bei einem Luftangriff zerstört. Scan aus dem Buch: Photographien , Berlin , S. LINK zur Mediendatei file. Eine Datenauswahl der Berliner Adressbücher: Die Datensätze enthalten Informationen zu den als Raubgut erkannten Büchern, d. Mit den Daten sollen beispielhaft die Wege von NS-Raubgut sichtbar gemacht werden, das in die Bestände deutscher Bibliotheken gelangt ist.

Ein Teil der Sammlung, Daten zu rund Gemälden, wurden im Herbst nach Wikidata importiert und werden nun sukzessive mit den entsprechenden Bildern und Künstlern verlinkt. Die Information wurde zu verschiedenen Zeitpunkten im Nationalmuseum erfasst und kann unvollständig oder fehlerhaft sein. Korrekturhinweise und Vervollständigungen der Informationen werden dankend entgegengenommen.

Das Datenset lässt sich auf Wikidata aufrufen unter: The collection of the Nationalmuseum in Stockholm are since largely accessible at Europeana. A part of this collection, data concerning some paintings, has been imported to Wikidata in autumn and are currently being linked to the respective Images and articles on artists etc.

The metadata includes beside artist, media- and dimension information often information on the depicted persons. The information has been collected in the internal database of the Nationalmuseum and might be incomplete or erratic. Additional data or corrections are welcome. The dataset is reachable on Wikidata at: Obwohl die Sammlung vorwiegend aus Architekturzeichnungen besteht, gibt es eine breite Varianz der Motive, entsprechend der typischen Aktivitäten eines Architekten im Gärten, Theater, flüchtige Dekorationsskizzen, Kunsthandwerk, antike Skulpturen, Ornamente und sogar einige Landschafts- und Figurzeichnungen finden sich wieder.

Französische und Schwedische Künstler des Jahrhunderts dominieren, aber auch andere Länder sind repräsentiert. Die Sammlung wurde im Besitz der Familie Cronstedt weitervererbt und in den er Jahren vom Nationalmuseum erworben. Nahezu sämtliche Zeichnungen wurden in den Jahren bis digitalisiert und sind seit auf der Homepage des Nationalmuseums zugänglich.

It was initially formed by the Swedish architect Carl Johan Cronstedt Although principally a collection of architectural and ornamental drawings, there is a wide variety of subject matter related to the activities of an eighteenth-century architect: French and Swedish drawings from the seventeenth and eighteenth centuries predominate, even though other countries also are represented.

A large number of drawings come from the workshop of the French decorative painter Claude III Audran , whose sketchbooks with grotesque-style designs for interiors were acquired by Cronstedt. The information in the entries have to a large part been taken from older inventories and may in some cases be incomplete or erratic. Die meisten beschriebenen Künstler waren seine Zeitgenossen, aber das Manuskript umfasst auch Künstler der vorangegangenen Jahrhunderte.

Das Buch wurde zu Pios Lebseiten nicht mehr veröffentlicht, sondern erst Zu jeder Biographie gehört ein gezeichnetes Künstlerportrait. Die Bilder der zeitgenössischen Künstler waren oft Selbstportraits, während die Portraits der Renaissance- und Barockkünstler nach älteren Abbildungen angefertigt wurden. Vermutlich sollten die Portraits, oftmals in dekorativen Rahmen und mit Künstlerattributen ausgestattet, als Druckgrafiken das Buch später illustrieren.

Dazu kam es nicht, stattdessen wurden die Portraits Teil anderer Kunstsammlungen des Jahrhunderts, unter anderem der des schwedischen Aristokraten Carl Gustaf Tessins. Nicola Pio, born around and dead after , was a collector and connoisseur based in Rome.

In , he finished a manuscript containing biographies of artists, most of them his contemporaries but also artists of the preceding centuries. It was published for the first time in Each biography was accompanied by a drawn portrait. The images of contemporary artists were almost all self-portraits, while Nicola Pio commissioned portraits of Renaissance and Baroque artists based on older sources.

Many have a decorative framework with symbols referring to art. It is likely that Pio intended the portraits to be engraved and that they should illustrate the biographies in a printed book. Instead, the portraits were included in the drawings collections of other 18th-century connoisseurs, including that of the Swedish aristocrat Carl Gustaf Tessin.

Es geht dabei um eine Erhöhung und Verbreiterung der Nutzung und um die Intensivierung interdisziplinärer Forschung. Die Numismatik als Integrations- und Brückenfach mit Anknüpfungspunkten zu zahlreichen historischen Nachbarwissenschaften bietet dafür günstige Voraussetzungen.

Die Nutzung des Quellenmaterials durch Nachbargebiete ist ganz wesentlich von der Vereinfachung des Zugangs abhängig, der kein besonderes Spezialwissen voraussetzt. Für Coding da Vinci Nord werden sowohl die hochaufgelösten Original-Aufnahmen von den Münzen und Banknoten als auch die vollständigen Metadaten des virtuellen Münzkabinetts erstmals unter einer offener Lizenz der Öffentlichkeit in vollem Umfang zur Verfügung gestellt.

Es ist also verzeichnet, in welchem Zeitraum ein bestimmter Familienname an einem Ort auftaucht, zum Teil mit Angabe der Konfession. Schwerpunkt der Sammlung ist Mitteleuropa. Neben den üblichen Lebensdaten wie Geburt und Tod sind detailliert der akademische Werdegang und familiäre Zusammenhänge dokumentiert.

Während der Luftangriffe auf Kiel im 2. Diese Daten wurden in elektronische Form gebracht und mit Geokoordinaten angereichert. Um Quellen mit Ortsangaben sinnvoll auswerten zu können, benötigt man eine eindeutige Georeferenz.

Um eine solche Referenz zu finden Toponymresolution und um Auswertungen mit Hilfe der Referenzen durchzuführen z. Aggregation nach Provinz benötigt man in der Regel Informationen über historische Verwaltungszugehörigkeiten. Remeis-Sternwarte in Bamberg - Archiv-Bestände historischer astronomischer Photoplatten, um diese als Kulturgüter zu erhalten.

Die Langzeitreihen astronomischer Beobachtungen liefern zudem wertvolle Informationen, die mithilfe moderner astronomischer Datenverarbeitungsmethoden gesichert werden können. Das Projekt wird von der DFG unterstützt. Die jetzt veröffentlichten Daten umfassen Über ihre Positionsdaten und Helligkeiten wurde bislang mehr als die Hälfte in anderen Sternkatalogen identifiziert.

Zusätzlich enthält das Archiv Der erste Datenrelease publiziert insgesamt 17 Terabyte an Datenmaterial, das über Datenbankkataloge effizient zugänglich ist. Die digitalisierten Platten erfassen 98,9 Prozent des gesamten Himmels. Neben Sternen sind auf den Photoplatten auch Himmelskörper des Sonnensystems zu sehen.

Vor fast einem Jahr hat sich das Museum für Kunst und Gewerbe als erstes Museum für angewandte Kunst in Deutschland dazu entschlossen, die Digitalisate von gemeinfreien Objekten, sofern rechtlich möglich, frei bereitzustellen und ebenfalls die Metadaten zu den Sammlungsobjekten unter der CC0-Lizenz freizugeben.

Der Schwerpunkt der bisher veröffentlichten Objekte liegt dabei auf der Sammlung Fotografie. Sie dokumentieren nicht nur die stilistische, sondern auch die technische Entwicklung des Mediums. Spannende Einblicke in die Arbeitswelt, aber auch vor allem die Freizeitgestaltung in Hamburg um die Jahrhundertwende liefern die Fotografien des Atelier J.

Er und sein Sohn Heinrich Hamann dokumentierten nicht nur das Vereinsleben in der Hansestadt, sie erfassten auch im Gleichtakt turnende Frauen, spektakuläre Stabhochsprünge, dokumentierten das damals neue sogenannte schwedische Turnen und die Körperarbeit am Barren und Bock.

Holzschnittdrucke sind das zentrale Medium einer frühen Massenkultur, die vergleichbar ist mit jener im modernen Japan. Sie wurden ebenso massenhaft produziert und professionell vertrieben wie die Mangas, Animationsfilme und Computerspiele, die heute die Popkultur des Landes prägen. Das heutige visuelle und stilistische Repertoire hat seine Wurzeln in der Kunst des Holzschnitts. Insgesamt sind dies ungefähr 3. Teilweise sind in diesem Datensatz mehrere Bilder für ein Objekt vorhanden.

Für mehr Informationen über die für Coding da Vinci ausgewählten Digitalisate hinaus kann auch die Online-Recherche im Archiv wahrgenommen werden. Der Bestand wird sukzessive aufgearbeitet und für Forschungen und Ausstellungen zur Verfügung gestellt.

In einer Auswahl wird das Material auch für die Onlinerecherche bereitgestellt. Zur Online-Recherche im Werbemittelarchiv Reemtsma. In einem ersten Schritt sind jetzt die Werbeanzeigen und Plakate recherchierbar, die das Unternehmen seit verwendet hat. Dabei wurde vor allem bei den umfangreichen Werbekampagnen mit teilweise mehreren hundert Einzelsujets darauf verzichtet, jedes einzelne Motiv zu erfassen und abzubilden, sondern die Motive werden in einer Auswahl präsentiert, die den Charakter und Stil der Kampagnen sichtbar macht.

Neben den konkreten Angaben zu Motiv, beworbener Marke, Datierung, Verwendung der einzelnen Archivalien werden auch weitere Hintergrundinformationen zur Verfügung gestellt. Die in weit mehr als einem Jahrhundert ständig gewachsene Sammlung umfasst kulturgeschichtliche Objekte, Grafiken, Gemälde, Schiffs- und topografische Modelle, Möbel, Textilien und Münzen. Für Coding da Vinci Nord wurde eine kleine Auswahl an Objekten zusammengestellt, die in der neuen Sonderausstellung über die Entwicklung des Bierbrauens in Hamburg präsentiert wird und gleichzeitig einen Einblick in die Vielfältigkeit der Museumssammlung gibt.

Die Objektbezeichnungen richten sich nach der Oberbegriffsdatei Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern , die Angaben Material und Technik richten sich nach dem Hamburger Material- und Technikthesaurus. Zu allen Datensätzen liegen Bilddateien vor. Die Bezeichnung der Dateien richtet sich nach den Inventarnummern der Objekte, allerdings werden Kommata und Freizeichen durch Bindestriche ersetzt.

Angehängt an den Dateinamen ist eine laufende Nummer. Das Altonaer Museum in Hamburg besitzt eine bedeutende Sammlung von Schiffsporträts deutschlandweit. Jahrhunderts bis ins frühe Das Schiffsporträt ist dem Genre der Marinemalerei zuzuordnen. Künstlerische Vorbilder der Schiffsporträts, die auch nach der Profession der Auftraggeber Kapitänsbilder genannt werden, sind mit hoher Wahrscheinlichkeit Schiffsabbildungen auf Gemälden, seit dem Jahrhundert auch druckgrafische Produkte wie Kupferstiche oder Radierungen.

Einfluss auf die Entstehung des neuen Bildtypus haben insbesondere schiffbautechnische Anleitungen genommen. So ist es wenig erstaunlich, dass Schiffsporträts in den meisten Fällen wie kolorierte technische Zeichnungen anmuten. Für die Marinemaler des Jahrhunderts waren die spezialisierten Schiffsporträtmaler in künstlerischer Hinsicht keine Konkurrenz zu den von ihnen angefertigten Seestücken. Auf dieser Basis wurde häufig mit vorgefertigten Schablonen für die unterschiedlichen Schiffstypen im Atelier das Porträt ausgearbeitet.

Die Zusammenstellung der verschiedenen Motive sind kreative Schöpfungen des Malers oder entstammen dem Wunsch des Auftraggebers. Ein Segelschiff mit gesetzten, prallen Segeln und hoher Geschwindigkeit befindet sich in der Regel weitab von der Küste auf offener See. Neben der Übernahme formaler Gestaltungsmuster aus der maritimen Kunst und der Abbildungstechnik des Schiffbauhandwerks kommt als entscheidendes, prägendes Merkmal das innige, emotionale Verhältnis des Seemanns zum dargestellten Schiff mithilfe erläuternder Beischriften explizit zum Ausdruck.

Hausschild, , , Woher kommen die Besucher? Welche Wegstrecken nehmen die Guides auf sich? Wie erfüllen die Museen ihren Bildungsauftrag? Die Datensätze enthalten das komplette Buchungsangebot, mit Guide-Zuweisungen und anonymisierten Kundendaten.

So kann das eindrucksvolle Angebot der Museen voll erfasst werden. Die Daten dieser Software stehen jetzt erstmalig zur Verfügung. Die Denkmalkartierung ist Bestandteil des Denkmalinformationssystems Hamburg.

Die kartierten Objekte sind über die Objektnummer mit den Sachdaten verbunden, so dass ausgewählte Informationen über die Karte abgerufen werden können. Erfasst werden aktuelle und ehemalige Denkmäler. In der Denkmalkartierung sind folgende Kategorien Ebenen, Layer enthalten:. Statuen, Brunnen, Denkmalanlagen ohne klare Ausdehnung Grenzsteine: Gebäude, Brücken, bauliche Anlagen Gewässer: Sammlungen, Schiffe werden nicht kartiert.

In Hamburg mussten zwischen und rund Sie arbeiteten in rund 1. Untergebracht waren diese Menschen in über 1. Die Hamburger Historikerin Dr. Friederike Littmann hat während der Recherchen für ihre Dissertation zum Thema "Zwangsarbeit in Hamburg" eine Datenbank mit allen Hinweisen auf Lagerstandorte in Hamburg und Unternehmen erstellt, die die ausländischen Zwangsarbeiter einsetzten.

Welche Hamburger Betriebe Zwangsarbeiterinnen und -arbeiter eingesetzt haben und wo diese untergebracht waren, veranschaulicht seit die interaktive Karte auf www. Die Datensätze decken mit die wichtigsten Komplexe der archäologischen Funde der Metropolregion Hamburg ab.

Hierbei handelt es sich um die relevanten Daten zu den Funden, welche in einem Zeitraum von Jahrhunderts in den Boden gekommen sind. Sie stehen repräsentativ für die Entwicklung unserer Region und bieten einen wichtigen Einblick in die Kultur, die sich hier entwickelt hat. Die Online-Sammlung des Dänischen Nationalmuseums bietet Diese Bilder sind in folgende Bereiche gegliedert: Erfassung erhaltungswürdiger und denkmalgeschützter Gebäude Dänemarks mit Beschreibung und Georeferenzierung, sowie Klassifikation ihres Zustands und ihrer Erhaltungswürdigkeit.

Je Gebäude wird der Datensatz inklusive der Metadaten und einem Kartenausschnitt angezeigt. Die Daten können zusätzlich für jede einzelne Gemeinde in Listenform abgefragt werden.

Auf der Website http: Zu den Kunstobjekten sind Basisinformationen, wie Künstler und Zeitraum, vorhanden. Im Moment arbeiten wir an einem Projekt, das eine offene Datenbank aller Kunst im öffentlichen Raum in Schweden schaffen soll. Eine solche Datenbank existiert heute nicht, da die Informationen von den einzelnen Gemeinden und verschiedenen anderen staatlichen Stellen gehalten werden.

Es handelt sich um Kunstwerke, von denen die breite Öffentlichkeit aufgrund ihrer weiten räumlichen Verteilung kaum erfahren würde und somit keine Chance hätte sie zu erleben. Diese Kunstwerke sind häufig anfällig für Verfall und laufen häufig Gefahr eingemottet oder verkauft zu werden, um den öffentlichen Haushalt zu entlasten. Es ist unsere Hoffnung, dass die Forscher als auch Entwickler, Open Data-Enthusiasten und die Gemeinden selbst in der Lage sein werden, die Datenbank als standardisierte Ressource zu nutzen und mit ihr zu arbeiten.

Seit hat die Danish Arts Foundation die Installation von mehr als 1. Auf dieser Website kann die Kollektion der durch die Danish Arts Foundation geförderten Objekte besichtigt, sowie deren Standorte und Geschichte in Erfahrung gebracht werden.

Diese Sammlung macht das kultur- und wissenschaftshistorisch überaus bedeutsame Ereignis der Kosmos-Vorträge in einer bislang unerreichten Komplexität zugänglich. Max Reinhardt , Schauspieler, Regisseur und erfolgreicher Theaterunternehmer, kann zweifellos als Begründer dessen gelten, was wir heute unter "Regietheater" verstehen. Wie für ein "Kino im Kopf" entwarf er vor dem Probenprozess sein Design aller theatralen Mittel und legte seine audiovisuellen Visionen in seinen Regiebüchern nieder.

Dies ist möglich am faszinierenden Abbild des Originals, welches aber die Auseinandersetzung mit der Handschrift und Frakturschrift erfordert. Das Regiebuch ist vollständig transkribiert. Im TEI sind nur die einseitigen Faksimiles referenziert. Zusätzlich gibt es aber einen Ordner, in dem man auch die beidseitigen Faksimiles findet. Hier die Bescreibung zur Referenzierung der Bilddateien:. So können zu Personen und Berufen wie Metallografin, medizinisch-technische Assistentin, Fotografin, Chemie-Biologie-Laborassistentin nun Zusammenhänge und Schnittstellen zur Berliner Stadtgeschichte, zu anderen Einrichtungen und anderen Personen hergestellt werden.

Die Berliner Mauer war jedoch nicht nur ein Kilometer langes Bauwerk rund um West-Berlin, sondern ein sich dauernd veränderndes, stetig im Umbau begriffenes System von Grenz- und Sperranlagen, Kontrolleinrichtungen und militärischen Sicherungselementen.

Diese Sammlung von unveröffentlichten historischen Originalfotografien bis dokumentiert mit professionellen und privaten Bildern die unterschiedlichen Phasen der Berliner Mauer beziehungsweise deren stetigen Wandel. Sie zeigt die Vielfalt der Kontrollmechanismen, zeugt von den Opfern der Teilung und ihrem Alltag im Schatten der Mauer und verdeutlicht die Absurdität einer solchen Teilung inmitten einer lebendigen Metropole.

In zwölf Bänden veröffentlichte Friedrich Justin Bertuch seine aufwendig gestalteten Bildtafeln. Wetzig hat eine über Jahre währende Geschichte. Das Unternehmen baute seit Windmühlen sowie alle Arten von Müllereimaschinen. Von dieser langen Geschichte zeugt ein einmaliger Bestand von Es handelt sich um das einzige in dieser Bandbreite erhaltene, umfangreiche Firmenarchiv dieses Fabrikationszweiges.

Es umspannt etwa Jahre innovativer Technikgeschichte und berührt weitgehend alle Bereiche des Mühlenbaus und der Müllereimaschinenfabrikation. Aktuell sind Zeichnungen aus dem Zeitraum von erfasst. Inhaltlich umfassen die erschlossenen Teilbestände Schnittzeichnungen zu Teilen von Dach- und Säulenkonstruktionen, landwirtschaftlichen Maschinen v. Göpel, Schneide- und Dreschmaschinen und Wasserrädern, sowie Schnittzeichnungen, Lagepläne, Transmissionszeichnungen, Projekt- und Montagezeichnungen zu Teilen von und kompletten Mühlenanlagen v.

Wassermühlen, Windmühlen, Motormühlen, Sägemühlen und Mahlmühlen. Die Metadaten stehen aber unter CC0 Lizenz. Jahrhunderts bis in die ersten Jahrzehnte des Die Sammlung wurde vom Sammler Fritz Hellmuth zusammengetragen und umfasst ca.

Diese Fahrkarten konnte man in ebenfalls standardisierten Fahrkartenschränken verwahren. Die Karten weisen eine hohe Varianz in der farblichen Gestaltung auf und wurden mit ganz unterschiedlichen Lochzangen entwertet. Die Sammlung umfasst auch ältere und noch nicht vereinheitlichte Formate, die z. Die Sammlung liegt noch in der ursprünglichen Ordnung und Kategorisierung vor, wie sie vom Sammler angelegt wurde.

Die Sammlung umfasst komplett Werke. Nicht alle können aus lizenzrechtlichen Gründen für Coding da Vinci verfügbar gemacht werden.

Kontext und häufig Gegenstand der Kunstwerke sind bestimmte Treffpunkte sowie die Menschen, die dort verweilten:. Die Mediendateien sind in den Metadaten verlinkt. Dabei kamen vor allem zwei Formate zum Einsatz: Jahrhundert und bis nach der Mitte des Und dann die sogenannten Kleinbilddias, die bis zur Einführung der Digitalprojektion gebräuchlich waren.

Für Coding da Vinci stellen wir Datensätze unserer Glasdiasammlung bereit. In der vom Konzerthaus Berlin für Coding da Vinci offen zur Verfügung gestellten Datenbank befinden sich alle Konzerttermine sowie die Beschreibungen der Konzerte des Konzerthauses Berlin von bis Der ITS versucht darüber hinaus mit seinen Forschungs- und Bildungsangeboten, immer mehr Menschen durch die historischen Dokumente zu erreichen.

Ihnen soll so ein persönlicher Einstieg in die Thematik der nationalsozialistischen Verfolgung und des Holocaust ermöglicht werden. Alle in Deutschland lebenden Juden — nach der Definition der Nürnberger Gesetze — mussten Mitglied in der Reichsvereinigung werden und sich dort registrieren lassen.

Der ITS verfügt mit insgesamt ca. Ein kleiner bürokratischer Schritt, der später jedoch die Deportationen von deutschen Juden in den Osten unterstützte.

Daneben gibt es noch Meldekarten aus den Verstorbenen-, Emigrations- und Ausländerkarteien insgesamt Die Metadaten ermöglichen die Suche nach dem Kartentyp sowie nach dem Namen und dem Geburtsdatum der Person, für die die Karte ausgestellt wurde. Die entsprechenden Dateien selbst sind über den auf dieser Seite unter 'Mediendateien' zur Verfügung gestellten Link erreichbar. Zur Verfügung stehen Inventarfotos von 79 Objekten und eine Excelliste mit den erfassten Daten zu den einzelnen Objekten.

Die Informationen werden in einer Datenbank aufbereitet. Daraus erarbeitet das Landesdenkmalamt die ständig aktualisierte Denkmalliste, die alle Denkmalpositionen nach Bezirken sortiert auflistet, sowie die Denkmalkarte, die auf einen Blick Lage und Gestalt aller Denkmale in Berlin kartographisch veranschaulicht.

Diese drei Angebote ergänzen sich gegenseitig und sind untereinander über eine achtstellige Objektnummer verbunden.

Das Datenset stellt ein Paket an Meta-Daten des Kulturerbes Berlin dar und erstreckt sich von verborgen liegenden Bodendenkmalen bis zur Spitze des Fernsehturms, es umfasst Informationen und Geodaten zu über Bei der Ausgrabung im alten Berliner Rathaus, die von Mai bis Dezember stattfand, kamen über eintausend Münzen zutage. Die älteste Münze ist ein Denar, der in die Jahre datiert wurde, und die jüngste Münze ist ein halber Silbergroschen aus dem Jahre Das Untergeschoss des Rathauses diente im Jahrhundert als Kaufhaus, später als Schenke und Lager.

Jahrhundert oftmals aus Holzdielen, in deren Ritzen viele Kleinmünzen verloren gingen. Die Fundmünzen stellen eine einzigartige und authentische Sammlung dar. Sie geben einen guten Überblick über den Kleingeldverkehr und den Umlauf von Fremdwährungen vom Alle bestimmbaren Münzen liegen in einer Exceltabelle vor.

Der Börsenverein der deutschen Buchhändler zu Leipzig war der zentrale Berufsverband für den herstellenden und vertreibenden Buchhandel Verlage und Buchhandlungen. Ab Mitte der er Jahre legte er Akten zu allen buchhändlerisch tätigen Firmen an, die mit ihm als Mitglied oder durch Aufnahme ins "Adressbuch des Deutschen Buchhandels" in Verbindung standen.

Diese Firmenakten wurden bis , teilweise auch darüber hinaus geführt. Sie dokumentieren damit eine auch für den Buchhandel schwierige und bewegte Zeit für den gesamten deutschsprachigen Raum - und darüber hinaus: Die Metadaten zu den Firmenakten zeigen die internationale Vernetzung des Buchhandels über den "Leipziger Platz", dokumentieren die Dichte von Buchhandlungen und Verlagen in einzelnen Orten und ermöglichen die Spurensuche nach buchhändlerischen Unternehmen in jüdischem Besitz.

Soweit erhalten geblieben, befindet sich das Geschäftsarchiv des alten Leipziger Börsenvereins als Bestand " Börsenverein der deutschen Buchhändler zu Leipzig I " im Sächsischen Staatsarchiv, Staatsarchiv Leipzig. Die darin enthaltenen über Die Verzeichnungsangaben zum gesamten Bestand und weitere Informationen finden sich unter http: Jahrhunderts eine hochkarätige Sammlung von sechs Handschriften zum mittelalterlichen Zweikampf, darunter das älteste illustrierte Fechtbuch Europas.

Fechtbücher gehören zu den faszinierendsten Hinterlassenschaften des späten Mittelalters und der Renaissance. Teils literarisch, teils in lebendigen Bildern geben sie Prinzipien und Taktiken des Nahkampfes beim Kampf mit Blankwaffen, aber auch beim Ringen wieder. Anschaulich informiert er über Ausrüstungsgegenstände, Techniken beim Fechten und Ringen und zeigt Szenen aus seinem Alltag als Fechtmeister.

Das Fechtbuch Hans Talhoffers entstand in oder nach den er Jahren. Zwei Handschriften befanden sich zunächst im Besitz ihres Auftraggebers. Zu den Kostbarkeiten der fotografischen Sammlung des Stadtgeschichtlichen Museums Leipzig gehört eine Kollektion von mehr als Glasplatten und Abzügen, die im Auftrag der renommierten Kunsthandlung von Hermann Vogel in Leipzig angefertigt wurden.