Rentenrechner: So viel Geld bekommen Sie im Alter

 


Ich freue mich sehr,denn seit gestern ist auf jeder Position der Versteigerung mindestens ein Gebot. Egal, welcher Gegner gezogen wird, wir AfD treten gegen jeden an. Staatsanwalt Tomas Orschitt forderte am Dienstag bei seinem Schlussvortrag im Freiburger Landgericht wegen zweifachen Mordes eine lebenslange Freiheitsstrafe. Wobei die heutige Durchschnittsrente bei mtl.

Informationen zum Rentenrechner


Wenn man einen verkaufswilligen Waldbesitzer gefunden hat, steht immer noch die Frage des Waldwertes im Raum. Hört sich komisch an, ist aber dem Umstand geschuldet, dass Wald sehr selten gehandelt wird. Es fehlen schlicht die Erfahrungswerte. Zudem ist Wald meist seit Generationen im Familienbesitz. Der aktuelle Besitzer hat das Waldstück meist nicht gekauft, sondern geerbt. Selbst wenn tatsächlich einmal der Wert eines Waldstücks abgeschätzt wurde, ist dieser Wert Jahre später durch gestiegene Boden- und Holzpreise sowie den zugewachsenen Holzbestand nur noch Makulatur.

Verkaufsverhandlungen sollten immer vom Waldwert ausgehen. Der Waldwert setzt sich zusammen aus dem Bodenwert und dem Wert für den Waldbestand bzw. Da Wald-Novizen kaum über Erfahrungswerte verfügen dürften, sollte man hier unbedingt die Hilfe eines Fachmannes hinzuziehen. Man kann beim zuständigen Forstamt auch über fremde Waldgrundstücke ein sogenanntes Wertermittlungsgutachten in Auftrag geben. Das forstliche Gutachten wird von einem qualifizierten Forstbeamten erstellt und folgt den gesetzlich vorgegebenen Waldbewertungsrichtlinien.

Bei der Ermittlung des Verkehrswertes wird aus dem Boden- und dem Bestandswert nach dem sogenannten Alterswertfaktorenverfahren unter Berücksichtigung objektspezifischer Zu- und Abschläge der Verkehrswert hergeleitet. Wenn der Förster den Wert des Holzbestandes ermittelt hat, ist das natürlich nicht falsch. Aber man kauft ein Waldstück ja nicht, um es gleich danach vollständig abzuholzen. Wenn man, wie in der Praxis üblich, immer nur einen Teil des Holzes entnimmt, muss man mit Mindermengenabschlägen rechnen und trägt im Zeitverlauf auch das Risiko von Sturmschäden.

Dann kostet das Aufarbeiten des Holzes mehr und die Erlöse sinken im Geichschritt mit den niedrigen Holzpreisen nach einem Sturm. Die Nebenkosten eines Waldkaufs ca. Wer Wald also nach dem Wert eines Gutachtens bezahlt, kauft tendenziell zu teuer. Die regionalen Unterschiede sind in Deutschland riesig! Süddeutschland hat tolle Wälder, aber allgemein auch abstrus hohe Waldpreise.

Mit dem Holzwert sind solche Preise nicht zu rechtfertigen, denn für z. Fichtenholz bekommt ein Waldbesitzer in Bayern auch nicht mehr, als in Rheinland-Pfalz. In den neuen Bundesländern hat die Treuhand mit den seinerzeit zu Tiefstpreisen verschleuderten Flächen die Waldpreise auf Jahrzehnte belastet.

Windwurfgefährdete Flächen mit der falschen Ausrichtung kosten weniger, als windgeschützte Lagen mit der perfekten Ausrichtung. Ganz grundsätzlich sollte man sein Augenmerk auf den Holzbestand eines Waldstückes legen.

Wenn man den Bodenwert z. Verschätzt man sich aber beim Holzbestand und nimmt an, dass z. Die ideale Situation ist natürlich, dass der Waldverkäufer bereits eine realistische Preisvorstellung hat, die sich weitestgehend mit der des Käufers deckt. Dann sollte man sich schnell einig werden. Über diese Preisgrenze geht man in der Preisverhandlung auf keinen Fall. Egal wie nett der Verkäufer ist, oder — in ländlichen Gebieten durchaus üblich — wieviel Schnaps auf dem Tisch steht.

Liegen die Preisvorstellungen noch auseinander, sollte man auf die Verkaufsverhandlung solide vorbereitet sein. Das Waldstück schlecht zu machen, ist keine gute Idee. Das verärgert nur den Waldverkäufer. Mit sachlichen Argumenten für einen reduzierten Kaufpreis kommt man am besten auf seinen Wunschpreis. Neu angelegte Rückegassen bedeuten ein erhöhtes Windwurfrisiko — Bild: Sind sich Käufer und Verkäufer in der Sache einig, muss sich eine der Parteien, i. Der Notar kann übrigens frei gewählt werden.

Es ist aber zu beachten, dass die Vertragsparteien bei einer Erbengemeinschaft als Verkäufer können das sehr viele Parteien sein! Daher ist ein räumlich naher Notar immer von Vorteil. Zur Vorbereitung des Vertragsentwurfs benötigt der Notar vorab einige Informationen, die man am besten schriftlich per Fax oder Email dem Notar übermittelt:. Wenn diese Infos dem Notar vorliegen, lässt man sich am besten vom Sekretariat des Notars mehrere Termin-Optionen geben, um diese dann möglichst schnell mit allen Beteiligten abzustimmen.

Rechtzeitig vor dem Termin wird der Notar allen Vertragsparteien einen Vertragsentwurf zum Waldkauf zukommen lassen. Inzwischen hat der Notar dann u. Kleine Anekdote aus den Erfahrungen des Autors: Walderbe X bietet ein Waldgrundstück an, man wird sich einig und der Kauf wird inkl.

Erst ein halbes Jahr später kommt nach! Der Waldverkäufer Erbe hatte sich schlicht geirrt und vor Ort im besten Wissen und Gewissen das falsche Waldstück gezeigt. Der Notar hatte bei der Einsicht des Grundbuches gesehen, dass nicht Stück 37, sondern Stück 38 dem Verkäufer gehört, es für einen Schreibfehler in den vom Käufer übergebenen Infos gehalten und den Vertrag entsprechend angepasst.

Vor, während und nach dem Notartermin ist weder dem Verkäufer, noch dem Verkäufer aufgefallen, dass man eigentlich über ein ganz anderes Grundstück verhandelt hatte. Ein in jeder Hinsicht für alle Beteiligten unangenehmer Vorfall!! Zum Notartermin ist dann eigentlich nur noch der Personalausweis und bei Barzahlung der Kaufpreis mitzubringen.

Ab dem Zeitpunkt der Unterschriften kann der Waldkäufer mit dem Waldgrundstück nach Belieben verfahren, auch wenn der Kauf erst mit der Umschreibung im Grundbuch vollständig abgeschlossen ist.

In meinem Umfeld hat gerade jemand Wald geerbt und hat scheinbar auch einen Käufer gefunden. Ich soll den Preis verhandeln bzw. Ein wenig schlauer bin ich dank Ihrer Seite geworden. Vielen Dank für die vielen Informationen. Wenn ich das mal kurz zusammenfasse, ermittle ich den Bodenwert der in etwa vergleichbar mit Ackkerland ist und addiere die geschätzten Festmeter Holz.

Muss ich die Erntekosten abziehen? Ich gehe mal davon aus. Haben Sie dazu ein paar Faustformeln parat? Ich will mir das Waldstück demnächst mal ansehen und will vorab schon mal wissen, auf was man da so achtet. Von der Motivationserkenntnis bis zur passenden Anzeige: Von der Anzeige am Am Ort sind wir nun die Prinzen: Was, Wald kann man kaufen? Wir dachten, das gehört alles der Stadt. Nachdem wir uns beim Notar gleich die Namen der Nachbarn geben haben lassen, haben wir uns schon bei Allen vorgestellt und haben so einen Eindruck gewonnen, wie die ihren Wald sehen und bewirtschaften.

Einer ist einem Verkauf nicht abgeneigt, so dass wir unserem Ziel von einem halben bis dreiviertel Hektar schon wieder ein Stück näher sind. Vielen Dank für diesen sehr hilfreichen Artikel für nicht-Fachkundige Waldbesitzer. Wie sind die Erfahrungswerte bei der Bewertung durch einen Förster?

Wie viel kostet ein solches Gutachten? Lohnt es sich bei einem Wald von m2? Das Problem ist, dass der Förster immer ein hervorragendes Verständnis des Waldstücks und der individuellen Situation besitzt, aber die Marktpreise nicht kennt.

Wenn ich als Käufder nicht wild entschlossen bin, endlich ein Waldstück zu besitzen — koste es was es wolle — will man den Preis aus dem Gutachten in der Regel nicht bezahlen. Dafür sind die Mengen dann meist zu klein.

Insbesondere als unbedarfter Verkäufer kann es durchaus Sinn machen, den niedrigen dreistelligen Betrag für ein Waldgutachten zu investieren. Ein wenig unter Wert kann man dann immer noch verkaufen. Vielleicht trifft man dann auf einen ebenfalls unbedarften Käufer, der froh ist, etwas Neutrales als Anhaltspunkt in der Hand zu haben. Aks Käufer ist ein Verkäufer mit Wertgutachten in der Hand meist nur schwer von diesem Preispunkt abzubringen.

Hallo zusammen und ebenfalls von mir ein Lob und Dank für die hilfreichen, toll geschriebenen Seiten hier. Was mich zunächst interessiert und ich sag schon mal danke für alle netten Kommentare: Bin ich an eine bestimmte Nutzung gebunden?

Bspw am Wochenende oder mal 1 Woche dort verweilen und auch schlafen? Was wäre mit einer Feuerstelle? Ist dies generell verboten innerhalb einer bewachsenen Baumfläche? Sprich, wenn ich Lagerfeuer möchte bräuchte ich offene Wiesenflächen? Dürfte man sein Waldstück so ohne weiteres umzeunen? Das sind Fragen, die mich beschäftigen. Ich bin gespannt, ob jemand was schreibt. Von Ihrem Waldstück darf keine Gefahr für Andere ausgehen. Der mächtige trockene Ast einer Buche, der über den Weg ragt, den sollte man entfernen.

Im Stück kann der bleiben! Wer meint, er müsse quer durch Ihren Wald laufen was grundsätzlich jedem erlaubz ist , der nimmt dieses Risiko billigend in Kauf. Auch sollte Ihr Waldstück nicht unbedingt Brutstätte einer Rindenbrüter-Plage werden, die dann die Nachbargrundstücke befällt.

Ein gewisser Anteil an Totholz ist gewünscht und wirkt sich sehr positiv auf den Rest des Waldes aus. Denn die Bäume geben z. Das ist der Traum eines jeden erwachsenen Jungens. Ein Baumhaus wird mit ziemlicher Sicherheit Ärger herauf beschwören.

Und am Ende können Sie dann mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit alles wieder abbauen. Das ist in dem Waldbesitzer in der Tat erlaubt!

Schauen Sie dazu am besten in das jeweilige Landeswaldgesetz Ihres Bundeslandes. Es kann regional jahreszeitliche Einschränkungen hinsichtlich offenen Feuers im Wald geben. Ein Waldstück ist kein Schrebergarten.

Nur ein Wildzaun ist genehmigungsfrei. Hallo Wald-Prinz, vielen vielen Dank für die schnelle Rückmeldung mit den aussagekräftigen Antworten. Ich bin in der Tat an einem naturbelassenen Wald interessiert. Bitte nochmal zum Prozedere des Kaufs, falls es die Zeit zulässt, es ist ja auch schon viel hilfreiches dazu geschrieben worden. Sagen wir ich habe etwas interessantes gefunden, der Verkäufer ist bereit zu verkaufen. Wenn er den Grundbucheintrag vorlegen kann, dann kann ich sicher sein, dass er der Besitzer ist?

Muss der Nachweis am besten bestimmt aktuell sein? Kann man neben der Möglichkeit über das Katasteramt bei unbekanntem Besitzer dort den bekannten Besitzer sich bestätigen lassen?

Oder bei der Gemeinde? Wenn klar ist, dass er und nur er der Besitzer ist, was sind die wichtigen Stellen im Notarvertrag, worauf muss ich generell achten? Also wenn dort Wald oder landwirtschaftliche Nutzfläche steht, ist das für die späteren Möglichkeiten bindend und ausschlaggebend?

Wenn als Wald deklariert, kann ich also diesen gesund gedeien lassen unter Einhaltung der Sicherheit für alle? Wie bekomme ich heraus, was ich in meinem Wald bauen darf? Wie war das mit den Altlasten?

Muss ja alles notariell niedergeschrieben werden, besser oder? Zuletzt vllt was für laufende Kosten sind zu erwarten, Notarkosten, Grunderwerbsteuer, Abgaben an Landwirtschaftskammer oder Ähnliches? Noch Tipps, wie kann ich mich vor Abzocke schützen? Was muss sonst noch geklärt sein? Wow, danke schon mal für die Antworten. Die Überprüfung des Grundbuchstands ist dann fester Bestandteil des notariellen Prozederes.

Der Grundbuchstand wird meist am Tag der Beurkundung noch einmal sicherheitshalber überprüft, damit ein verkäufer nicht das gleiche Objekt bei 10 Notaren an 10 Käufer verkauft. Wenn sie über das jeweilige Geoportal des Bundeslandes die Daten von Gemarkung, Flurnummer und Flurstücknummer herausgefunden haben, sagt Ihnen das zuständige Katasteramt am Telefon, wem das Stück gehört.

Sie müssen dort eigentlich nur angeben, dass Sie das Stück kaufen wollen. Bei einem Waldstück ist das eigentlich ein Mini-Vertrag. Sie können landwirtschaftliche Nutzfläche aufforsten. Das geht aber nur über einen Antrag, über den u.

Wald umwidmen ist sehr viel schwieriger. Bauland wird da im übrigen so gut wie nie draus. Sie dürfen im Wald nichts genehmigungsfrei bauen. Und eine Genehmigung bekommen Sie heutzutage nicht mehr. Bei einem Zelt samt Lagerfeuer müssen Sie allerdings widerum niemand fragen. Sie sind der Waldbesitzer. Eine Frage zum Waldverkauf in Baden-Württemberg. Durch den Tod eines Land- und Forstwirts ist eine Erbengemeinschaft entstanden, zu der auch rd 2,5 ha Wald gehören.

Der Wald liegt wie eine Insel in einem privaten gemeinützigen Stiftungswald. Kann das Landwirtschaftsamt die erforderliche Genehmigung zum Kauf versagen oder gibt es Kleinflächenregelungen, die hier einschlägig wären? Wir sind keine Juristen, lediglich Berufslaien. Bei der Stiftung geht es ja nicht danach, welches Waldstück die Stiftung gerne hätte, sondern ob sie z.

Das scheint nach Ihrer Schilderung Insel nahezu unmöglich. Wenn dann tatsächlich eine Genehmigung versagt wird, kann man gegen die konkrete Begründung vorgehn. Im Voraus weckt man nur schlafende Hunde. Das Kostenrisiko ist ja überschaubar. Der Notar ruft bei 2,5 ha einen niedrigen dreistelligen Betrag auf. Und selbstm wenn Sie einen Rechtsanwalt benötigen würden , wäre der Streitwert eher gering. Als Kleinbesitzer werde ich kaum selbst Holz schlagen und verkaufen.

Kann man in allen Bundesländern den Besitz vom Forstamt betreuen lassen? Was kostet das, was fällt an sonstigen Kosten an? Ein kompletter Beitrag zu dem vorgeschlagenen Thema wäre schön. Das Thema ist für mich völlig neu.

Nun habe ich aber natürlich einen Beruf, der mich ziemlich auslastet. Da interessiert mich die Frage, wie es mit den nötigen Forstarbeiten aussieht: Wir sind deswegen auf ein anderes Tool umgestiegen, was leider insgesamt fast 30 Minuten gedauert hat. So war die Qualität den Umständen entsprechend noch hörbar — auch wenn viel Nachbearbeitung hinterher nötig war.

Die Alternative wäre eine Absage des Interviews gewesen, was für mich nicht infrage kam. Ich habe leider keinen Einfluss auf das Equipment meiner Gäste. Nicht jeder kauft sich für ein Podcast-Interview ein eigenes Mikro. An meinem Equipment liegt es nicht.

Kritisieren fällt immer leicht, wenn man die Hintergründe nicht kennt. Mir ist auch völlig bewusst, dass der Sound dieser Episode nicht das Gelbe vom Ei ist, aber ich habe versucht das Beste daraus zu machen und es auch am Ende der Folge angemerkt.

Sein Tool hat bei mir leider nicht zu den gewünschten Ergebnissen geführt. Mein Avatar schaut auch deutlich grimmiger aus, als mein Kommentar wirken sollte. Aber toll, dass du offenbar die Kommunikation mit Holgi gesucht hast!

Und herzlichen Dank für den offenen Umgang mit meiner Kritik. Schade, dass bei Herrn Kommer die Technik gestreikt hat — ich höre den Podcast morgen dann weiter. Übrigens habe ich etliche deiner Podcasts und die gemeinsamen mit Albert mehrfach gehört. So ganz falsch kannst du es also auch nicht machen. Deshalb gibt es diese zischenden Laute. Wenn mir so etwas in einem regulären Interview passiert, muss ich es gleich nochmal machen.

Deshalb sind für mich Skype und Zencastr die erste Wahl — weil ich da genau höre, was er aufnimmt. Das ist zwar immer verbindungsabhängig, aber sicherer. Wow… so einen Star vors Mikro zu bekommen ist nicht selbstverständlich. Als Endfünziger kann ich nur sagen, dass eine eigene Wohnimmobilien von guter Qualität in attraktiver Lage eines der erstrebenswertesten Dinge des Lebens sind.

Gerade den jüngeren zu suggerieren, mieten wäre unter dem Gesichtspunkt der Rendite eher nachteilig, halte ich für völlig falsch. Alle reden von der Rentenlücke und die Gefahr im Alter jeden Cent rundrehen zu müssen, da halte ich es für unabdingbar ein bezahltes Dach über dem Kopf zu haben. Und wird dann man vor dem Erreichen der Altersrente krank oder arbeitslos, sieht es ganz schön duster aus.

Deshalb ist mietfreies Wohnen die beste Vorsorge. Andere Geldanlagen sollten bis dahin zurückgestellt werden. Vielleicht war der Beitrag aber auch an andere Einkommensschichten gerichtet, die die saftigen Mieten in München aus der Portokasse bezahlen können. Herr Kommer hat ein eigenes Buch zum Thema geschrieben und untersucht was langfristig billiger kommt. Wobei auch er nicht leugnet, dass man auch einfach aus Lifestyle-Gründen ein Haus kaufen kann. Genauso wie man sich eben ein Motorrad kauft oder in den Urlaub fährt — beides dient ja nicht dazu das Vermögen zu steigern, sondern die Lebensqualität.

Nun, wenn man das Kapital, das man in sein Eigenheim steckt stattdessen in Aktien investiert, dann bessern die Gewinne von dort ja auch das Einkommen auf. Dazu kommt ja dass auch das Eigenheim nicht kostenlos ist Instandhaltung, Grundsteuer, Bankzinsen, usw.

Mal ganz naiv gerechnet: Ein Aktiendepot mit Eine Eigentumswohnung für Ganz so simpel ist es natürlich nicht, sonst bräuchte man auch keine ganzen Bücher um die Frage zu klären. Aber das gilt in beide Richtungen. Na ja, ich muss schon sagen, dass die Beispielrechnung wirklich ziemlich naiv ist.

Man stelle sich mal vor, dass man aus welchen Gründen auch immer nicht mehr in der Lage ist, seinem Beruf nachzukommen. Krankheit, Arbeitslosigkeit, das soll vorkommen und nicht gerade selten. Ist man dann dann auf finanzielle Unterstützung angewiesen, ist das schöne Depot so ziemlich das erste, was dran glauben muss.

Eine eigene Wohnung oder Haus ist in diesen Fällen geschützt. Auch das Argument der Kosten für Instandhaltung, Grundsteuer, einfach gesagt Nebenkosten hat ja wohl auch jeder Mieter zu tragen. Nicht umsonst nennt man die Nebenkosten auch die 2.

Reparaturen oder einfach Gartenpflege kann der Mieter i. Wenn natürlich alles glatt läuft, hätte der Experte mit seiner Rechnung wohl recht, aber wer weiss das schon, die Realität sieht oft anders aus.

Wir sind jedenfalls froh, ein bezahltes Dach über dem Kopf zu haben und erfreuen uns trotzdem an dem wachsenden Depot. Und noch eins zum Schluss: Wenn dann die neue Autobahn, der neue Flughafen in der Nähe gebaut wird, die Arbeitslosenquote steigt z. Selbst in den aktuellen Boomzeiten gibt es genug Menschen, die für ihre Immobilie Einfamilienhäuschen auf dem Land keinen Käufer mehr finden.

Zudem ändern sich die Lebensumstände schnell mal. Dann jedesmal die Litanei: Abgesehen von dem Risiko durch Krankheit, Arbeitslosigkeit etc. Wenn also mieten in München teuer ist, dann kaufen erst recht. Es sei denn, man reist in der Zeitmaschine zehn Jahre zurück und kauft dort. Natürlich war meine Beispielrechnung extrem vereinfacht, das war dein Argument im Ausgangspost aber auch.

Meine Rechnung diente dazu zu zeigen dass die Wahrheit eben gerade komplizierter ist. Nicht umsonst hat Herr Kommer ein ganzes Buch dazu geschrieben und nicht etwa seinen Newsletter dazu benutzt. Das ist auch der Grund weshalb ich nicht sämtliche Argumente hier durchkauen werde. Wobei ich es immer interessant finde wie angegriffen sich bei der Diskussion alle fühlen — scheint generell ein emotionales Thema zu sein….

Immobilien sind ein sehr emotionales Thema. Da kommt man mit Contra-Argumenten gar nicht an. Aber Gerd Kommer hat völlig recht: Als Lifestyle-Entscheidung ist es richtig, eine Immobilie zu kaufen, aber nicht aus Renditesicht.

Für Vermieter ergibt sich ein anderes Bild, aber auch das ist nicht für jeden geeignet. Und nicht jeder hat da Lust drauf. Aus Renditesicht kann das aber durchaus gewinnbringend sein. Danke für das schöne Interview. Ich könnte Herrn Kommer stundenlang zuhören! Die Entschuldigung für die schlechte Rhetorik ist wohl eher Koketterie, oder?

Was ich nicht ganz nachvollziehen kann ist die Ablehnung des Cost-Average-Effekt. Ich kann noch nachvollziehen, dass ein Fallen des Preises mit einem Kursverlust einhergeht und damit die Rendite negativ beeinträchtigt wird. Wenn ich aber stets davon ausgehe, dass die Kurse wieder steigen und ich zusätzliche Anteile zum niedrigeren Preis erworben habe, stellt sich meines Erachtens dadurch ein gewisser Durchschnittspreis ein.

Oder bin ich da auf dem komplett falschen Dampfer? Es gibt Fälle, da ist Cost Average positiv und es gibt Fälle, in denen ist es negativ. Und die negativen Fälle sind wahrscheinlicher als die positiven. Man kann es sich vielleicht so vorstellen: Es ist möglich, aber nicht sehr wahrscheinlich. Über lange Zeiträume fährt man also mit dem Einmalinvestment besser vorausgesetzt man hat das Geld rumliegen.

Danke nochmal für die Erläuterung. Ganz getreu dem Motto: Die Kernaussage des Artikels ist: Jetzt verstehe ich die ganze Sache. Für mich ist und bleibt der CAE trotzdem eine schöne Motivation während einer Baisse die Nerven zu behalten und im Markt investiert zu bleiben. Und das ist doch das wichtige für einen kleinen Privatanleger bei langfristigen Investments.

Ich habe eine Frage zu der folgenden Aussgae Kommers zu einem vereinfachten Weltportfolio: Würde es denn z. Welche Überschneidungen soll es denn dort geben? Aber das ist ja völlig egal. Genau das meine ich: Diese legen nach bestimmten Strategien an z. Dividenden, Momentum, Value, Size…. Und genau durch die unterschiedlichen Anlagestrategien kann es sein, dass bei dem einen ETF ein Einzelwert unattraktiv wird z.

Was bleibt, sind unnötige Transaktionskosten, da Du den Wert ja schon im Depot hattest. Vielleicht hast Du das gemeint. Herr Kommers Strategie wird zunehmend von Leuten in meinem Bekanntenkreis umgesetzt. Und die Roboadvisor machen das zu sehr vernünftigen Preisen.

Ich arbeite nebenbei für eine Kanzlei für Kapitalmarktecht und da bekommt man mit, was die sogenannten Berater für einen Schrott verkaufen. Wir haben hier mal eine kleine Sammlung von Fällen veröffentlicht:. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Souverän investieren mit Indexfonds und ETFs: Campus Verlag Auflage Nr.