Bürosachbearbeiter/in

 


Was sind deine neuen Grundüberzeugungen, deine strategische Ausrichtung und die theoretischen Hintergründe, mit denen sie unterfüttert werden und wie fest sind die? Januar erfolgte an den Börsen die Wiederaufnahme des amtlichen Aktienhandels. Die Seismischen Ereignisse werden auch regelmässig in einer seismischen Weltkarte eingezeichnet. Ob dein risikoarmer Anteil nun in Tagesgeld, Staatsanleihen, Pfandbriefen oder Sparbriefen liegt, bleibt dir überlassen Einlagensicherung beachten. Mit dieser Einstellung wird der Orderstatus aller aktiven, d.

Rezension: Der digitale Wandel in der Finanzbranche


Im November gab die Reichsbank einen Geldschein über eine Billion Mark heraus, insgesamt wurden während dieser Zeit 10 Milliarden Geldscheine gedruckt. Da die Geldmittel nicht ausreichten, um den Preisverfall aufzuhalten, wurden zusätzlich Notgeldscheine der Städte, Gemeinden und Unternehmen ausgegeben — insgesamt mehr als Trillionen Mark Notgeld sowie etwa Trillionen Mark von der Reichsbank.

Aufgrund der Inflation sank der Reallohn auf 40 Prozent des Vorkriegsniveaus, was zu einer Verarmung breiter Bevölkerungsschichten führte. November die Währungsreform. Die Rentenmark war nur für den innerdeutschen Zahlungsverkehr geschaffen worden, während die alte Mark weiterhin an den Devisenmärkten gehandelt wurde.

Die Rentenmark blieb eine reine Binnenwährung — zu Zahlungen an Ausländer und von Inländern im Ausland durfte sie nach der Devisenverordnung vom November [27] nicht verwendet werden. November von 1,26 Billionen Mark auf 2,52 Billionen Mark und am Er stand dort am November bei 5,0 Billionen, am November bei 8,3 und am November bei 7,1 Billionen Papiermark.

Noch weit ungünstiger lagen die Kurse in der britischen Besatzungszone um Köln , die den Devisengesetzen der Reichsregierung nicht unterlag. An der Kölner Börse stieg der freie Dollarkurs am November auf bis zu 9,85 Billionen und am November auf bis zu 11,7 Billionen Mark. Eine Feinunze Gold kostete somit umgerechnet ,84 Billionen Papiermark. Der Goldwert von einer Feinunze Gold blieb dagegen unverändert.

Er stand am November noch bei 10,2 Billionen, am November bei 9,4, am November bei 8,5, am November bei 7,8 und am 6. Dezember bei 4,9 Billionen Papiermark. Damit war das Ziel erreicht. Die Probleme in der Devisenversorgung waren aber dadurch noch nicht behoben, die Zuteilungen mussten sich noch immer auf Bruchteile der geforderten Beträge beschränken. Aber die Gefahr, dass durch die Spekulation und die damit verbundenen Abwertungen der Papiermark an den ausländischen Börsen und in Köln das Vertrauen zu der Währungsreform schwand, war gebannt.

Durch das Münzgesetz vom August wurde die Reichsmark RM als Ersatz für die völlig entwertete Papiermark eingeführt, nachdem die Währung vorher durch die Einführung der Rentenmark stabilisiert worden war. Der Wechselkurs von Papiermark zu Reichsmark betrug eine Billion zu eins. Das entsprach der formalen Vorkriegsgolddeckung. Die Reichsmark war aber im Gegensatz zur Goldmark keine reine Goldstandardwährung und damit auch nicht bei der Reichsbank durch die Bürger zumindest teilweise in Währungsgoldmünzen einlösbar.

Währungstechnisch wurde die Inflation mit Einführung der Rentenmark und der Reichsmark beendet. Ein Vergleich von Gold und anderen Geldanlagen zeigt deren unterschiedliche Entwicklung zwischen und Die wenigsten Anleger konnten ihr Vermögen über den gesamten Zeitraum retten oder vermehren, doch einige profitierten von der Inflation.

Dazu gehörten auch die Besitzer deutscher Aktien, allerdings nur während der relativ kurzen Zeit der eigentlichen Hyperinflation von bis Für private Investoren blieb der Aktienhandel während der gesamten Kriegszeit erschwert und von geringer Markttransparenz.

Um Panikverkäufe zu verhindern, mussten die Börsen am Mit der Verordnung über ausländische Wertpapiere vom März [28] erhielt die Deutsche Reichsbank die rechtliche Möglichkeit, ausländische Wertpapiere zwangsweise einzuziehen und die Besitzer in Papiermark zu entschädigen. Januar erfolgte an den Börsen die Wiederaufnahme des amtlichen Aktienhandels. Die Verluste von deutschen Aktien lagen somit zwischen und real, also inflationsbereinigt, bei rund 80 Prozent.

Höhere Verluste als Aktienbesitzer mussten Inhaber verzinslicher Wertpapiere hinnehmen. Die Wechsel für die Kriegsanleihen an den Staat wurden wertlos. Die Währungsreform in Deutschland bedeutete für die restlichen Zinspapiere nahezu einen Totalausfall. Guthaben verloren durch die Hyperinflation an Wert und wurden ausgelöscht. Die Lebensversicherungen wurden vom Staat nur wenig gestützt und erlitten daher hohe Verluste. Der Preisverfall der Anleihen und die Hyperinflation löschte das angesparte Vermögen der Versicherten aus.

Hausbesitzer profitierten zunächst durch die Hyperinflation. Der Realwert ihrer Immobilienkredite sank entsprechend, dagegen behielten die Häuser ihren Wert. Juli entstandene Wohneigentum erhoben, um das durch die Inflation entschuldete Immobilienvermögen abzuschöpfen. Die Hausbesitzer sollten an den Kosten des öffentlich geförderten Wohnungsbaus beteiligt werden.

Für den Häusermarkt hatte die Steuer verheerende Auswirkungen. Zahlreiche Eigentümer konnten die Lasten nicht tragen und mussten ihre Objekte verkaufen, wodurch die Immobilienpreise um bis zu 50 Prozent einbrachen. Januar wurde die Steuer gestrichen, wobei die betroffenen Hausbesitzer das Zehnfache der jährlichen Steuerlast als Ablösesumme zu zahlen hatten.

Edelmetalle wurden durch Handelsrestriktionen und das Verbot des privaten Besitzes von bis vorübergehend zur Anlageklasse mit der geringsten Fungibilität siehe Goldverbot. Sie eigneten sich allerdings auch nur zur kurz- und mittelfristigen Wertaufbewahrung. Bei Anleihen und Spareinlagen besteht ein Ausfall- und Bonitätsrisiko, welches daraus erwächst, dass der Schuldner in Zahlungsverzug kommen kann oder sogar zahlungsunfähig wird.

Je schlechter die Bonität , desto höher ist das Ausfallrisiko. Schuldner mit schlechter Bonität müssen daher einen höheren Kupon beziehungsweise eine höhere Verzinsung bieten, um trotz des Ausfallrisikos attraktiv zu bleiben.

Bei Gold fallen im Gegensatz dazu keine Zinsen an, weil auch kein Ausfallrisiko besteht. Es besitzt höchste Bonität. Mit Gold konnte während der Hyperinflation zwar kein realer Gewinn erzielt werden, doch langfristig behielt das Edelmetall wie keine andere Anlageklasse seinen Wert.

Gold bot im Vergleich zu allen Anlageklassen den besten Schutz vor Kaufkraftverlusten. Die Aktienmärkte waren während des Ersten Weltkrieges geschlossen. Amtliche Kursdaten und einen vom Statistischen Reichsamt berechneten Aktienindex gibt es für diese Zeit deshalb nicht. Alle Daten beziehen sich auf die amtlichen Kurse an der Berliner Börse. Mit dem Börsencrash am Oktober , dem Schwarzen Donnerstag , begann die Weltwirtschaftskrise.

In der Folge kam es zu Unternehmenszusammenbrüchen, massiver Arbeitslosigkeit und Deflation. Die Deflation ab in Europa wurde unter anderem dadurch ausgelöst, dass aufgrund zurückgegangener Goldreserven es handelte sich nur um geliehenes Gold zugehörige Geldscheine eingezogen und nicht wieder ausgegeben wurden. Da die Nachfrage mit dem gestiegenen Angebot nicht mithalten konnte, begannen Nachfrage und Preise zu sinken.

Entgegen dem damaligen Verständnis der Ökonomie blieb die wirtschaftliche Erholung nach zwei bis drei Jahren aus und es folgte ein starker Preisrückgang, der in eine Deflation führte. Dabei fielen die Rohstoffpreise innerhalb von drei Jahren um über 60 Prozent, die Preise für Fertigwaren um über 25 Prozent. Es folgten zwei Bankfeiertage und die Umstellung auf Devisenbewirtschaftung per Notverordnung vom Mai in den USA verboten wurde siehe Goldverbot.

Im Zuge des Gold Reserve Act vom Deutsche Aktien erlitten zwischen und real, also deflationsbereinigt, Kursverluste von rund 50 Prozent. Der Zusammenbruch der Danat-Bank führte vom Juli bis zum 2. Durch die Krise um das britische Pfund schloss die Börse vom September bis zum Im April lag die Aktienindexziffer mit 49,64 Punkten um nominal 72,1 Prozent tiefer als im April Der Einbruch hatte 5 Jahre gedauert, im Herbst zogen die Kurse wieder an.

Bis Juni stieg der Index auf einen Höchststand von ,58 Punkten. Staatsanleihen erzielten von Oktober bis August leichte Gewinne. Nach einem kurzen Einbruch stiegen die Kurse bis Herbst wieder auf das Niveau von vor der Krise. Lebensversicherte blieben weitgehend geschützt. Ihr Geld lag vor allem in Zinspapieren, deren Kursverluste nur vorübergehend waren. Die Deflation wirkte den Abwertungen entgegen. Staatsgarantien sorgten für eine leichte Beruhigung. Immobilienbesitzer mussten weiterhin die eingeführte Hauszinssteuer zahlen, deren Steuersatz mit den Jahren geringer wurde.

Die Goldparität wurde heraufgesetzt. Die Notenbanken waren zu dieser Zeit verpflichtet, die von ihnen herausgegebenen Papierwährungen zu einem festen Kurs gegen Gold einzutauschen.

Die Reichsbank zahlte für 1 Feinunze Gold Reichsmark. Das Edelmetall konnte nicht pleitegehen und wertete in der Weltwirtschaftskrise um 70 Prozent auf. Der Kursanstieg erfolgte über den ganzen Zeitraum der deflationären Periode bis und dem Einsetzen von Inflation bis Ziel des Abkommens war die reibungslose und von Handelsbarrieren befreite Abwicklung des Welthandels bei festen Wechselkursen. Die Zentralbanken der Mitgliedstaaten hatten sich mit Abschluss des Vertrages dazu verpflichtet, durch Eingriffe auf den Devisenmärkten die Kurse ihrer Währungen in festgelegten Grenzen zu halten.

Die Bundesrepublik Deutschland trat dem System fester Wechselkurse bei. Juni trat die Währungsreform in Westdeutschland in Kraft, ab Die Frankfurter Wertpapierbörse blieb für drei Wochen geschlossen. Bei Wiederaufnahme des Handels am Gläubiger von Anleihen verloren über 90 Prozent ihres Kapitals. Industrieobligationen , Pfandbriefe und Kommunalobligationen wurden zu einem Bruchteil ihres letzten Kurses in Reichsmark gehandelt.

Besitzer von Lebensversicherungen brachte die Umstellung Verluste von 95 Prozent. Mit der Währungsreform von wurden Bankguthaben im Verhältnis zu 6,5 und Schulden im Verhältnis von 10 zu 1 in D-Mark umgewertet. Sparer verloren somit 90 Prozent ihrer Einlagen und Schuldner hatten eine rund 90 Prozent niedrigere Schuldenlast zu tragen. Immobilienbesitzer in Westdeutschland mussten nach dem Lastenausgleichsgesetz die Hälfte ihres Vermögens nach dem Stand vom Juni in vierteljährlichen Raten, also verteilt auf 30 Jahre, in einen Ausgleichsfonds einzahlen.

Zu diesem Zweck wurden eine Vermögensabgabe , eine Hypothekengewinnabgabe und eine Kreditgewinnabgabe eingeführt, die an die Finanzämter zu zahlen waren. Diese Belastungen 0,6 Prozent pro Jahr konnten auf Grund der langen Zeit aus den Einnahmen des betroffenen Vermögenswertes geleistet werden, ohne die Vermögenssubstanz angreifen zu müssen, wobei den Betroffenen diese Leistungen infolge der ständigen Inflation in den Jahren bis allmählich leichter fielen.

Anleger, die physisches Gold über den Zweiten Weltkrieg retten konnten, bewahrten ihr Vermögen. Der Goldpreis stieg zwischen und um nominal 84 Prozent. Der Preisindex für die Lebenshaltung aller privaten Haushalte Verbraucherpreisindex wuchs im gleichen Zeitraum um 66 Prozent.

Aus diesem Grunde wurde in der SBZ am Juni ebenfalls eine Währungsreform durchgeführt und die Deutsche Mark der Deutschen Notenbank eingeführt. Sparguthaben bis zu Reichsmark blieben im Verhältnis 1: Beträge über Reichsmark wurden eingezogen, da von vornherein Kriegs- oder Schwarzmarktgewinne angenommen wurden.

Der Goldbesitz war nicht verboten. Es gab offiziell aber keine Möglichkeit, Edelmetalle zu kaufen. August nicht mehr in das westliche Ausland reisen konnte und Devisen zum Erwerb fehlten, gelangten auch keine Goldbarren und -münzen in das Land.

Eheringe und Zahngold gab es nur gegen Abgabe von Altgold. Im grenzüberschreitenden Geschenkpaket- und -päckchenverkehr konnten nach dem Edelmetallgesetz der DDR vom Wenn keine Westbeziehungen vorhanden waren, wurden Edelmetallringe auf dem Schwarzmarkt oder bei Urlaubsreisen in die Sowjetunion erworben.

Bedingt durch die begrenzten Goldbestände war eine für den weltweiten Handel benötigte Liquidität nur durch die Freisetzung zusätzlicher US-Dollar möglich. Das neue Reservemedium sollte zusätzliche Liquidität für das internationale Finanzsystem schaffen. Daher wurde umgangssprachlich von Papiergold gesprochen. Es konnte wie physisches Gold jederzeit zwischen den Zentralbanken zur Zahlung benutzt werden. Die Sonderziehungsrechte kamen aber zu spät. Juli sind die SZR nicht mehr an Gold gebunden, sondern werden aus einem Währungskorb berechnet, der die wichtigsten Währungen der Welt enthält.

In den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg stiegen die kurzfristigen amerikanischen Auslandsverbindlichkeiten schnell an; bereits überstiegen diese mit 21,2 Milliarden Dollar erstmals ihre auf 35 Dollar pro Feinunze taxierten nationalen Goldbestände von 18,7 Milliarden Dollar.

Zur Aufrechterhaltung der Goldparität wurde am 1. Dabei verpflichteten sich die teilnehmenden Länder, den Goldpreis durch Marktintervention in einer bestimmten Höhe zu halten. Sobald der Vorrat aufgebraucht war, mussten die Mitglieder des Verkaufskonsortiums entsprechend ihrer Quote Gold einzahlen. Als die britische Regierung am Der eine Preis konnte sich frei dem Markt anpassen, der andere war fix.

April die Wiedereröffnung des Londoner Goldmarktes. Infolgedessen konnte der Dollar seine Funktion als Leitwährung nicht mehr erfüllen. August erklärte der amerikanische Präsident Richard Nixon den Dollar für inkonvertibel. Inflationsbereinigt mussten damals ,91 US-Dollar pro Feinunze gezahlt werden. November wurde der Goldpreis freigegeben und am Mit der Unterzeichnung des Jamaika-Abkommens wurden die Wechselkurse de jure freigegeben.

Die Bindung der Paritäten an das Gold wurde ausgeschlossen. Seitdem sind die nationalen Währungen reine, manipulierte Papierwährungen. Sie sind nicht mehr durch Gold gedeckt und theoretisch beliebig vermehrbar, wobei die tatsächliche Geldmenge heute normalerweise durch unabhängige staatliche Zentralbanken gesteuert wird.

Ein Umtausch von Bargeld in Gold- oder Devisenreserven ist nicht mehr möglich. In den er Jahren herrschte in den Industrieländern Stagflation mit starker Inflation, schwacher Wirtschaftsentwicklung, niedriger Produktivität und hoher Arbeitslosigkeit.

Der Goldpreis wuchs während dieser Zeit um das Fünfzehnfache. Das nominale Allzeithoch markiert das Ende eines zehnjährigen Aufwärtstrends und hatte für 28 Jahre Bestand. Für den Goldpreis im Januar gibt es mehrere Höchststände, je nachdem welcher Handelsplatz oder welche Berechnungsgrundlage ausgewählt wird. Das bewirkte zunächst eine Verstärkung der Rezession und der Arbeitslosigkeit, aber diese Politik stabilisierte langsam die Wirtschaft und kontrollierte die Inflation.

Um den Goldverkauf und damit den Goldpreis zu regulieren, schlossen am September in Washington D. Die Zentralbank übernahm das Monopol für den Edelmetallhandel. Privatpersonen waren vom Handel mit Gold oder Silber ausgeschlossen. September durften Privatpersonen erstmals seit mehr als 30 Jahren wieder Goldschmuck erwerben. Juni legalisierte der Staat den privaten Gold- und Silberbesitz. Der Handel mit Edelmetallen blieb für die Bevölkerung verboten.

Mit Gründung der Shanghai Gold Exchange am Oktober wurde der Goldhandel deutlich ausgeweitet und damit die Nachfrage stimuliert. Das Handelsverbot für private Investoren wurde aufgehoben. Seit steigt der Goldpreis kontinuierlich. Weil durch den Weiterverkauf fauler Kredite Verbriefung diese in aller Welt verstreut waren, weitete sich die Krise durch die enge Verzahnung der Einzelwirtschaften und Finanzströme global aus.

Die Finanzkrise betraf in der Folge die ganze westliche Welt und auch die von ihr abhängigen Ökonomien wie China. September in New York seinen höchsten Tagesgewinn der Geschichte. März hatte das Repräsentantenhaus in Utah dem Gesetzentwurf zugestimmt, am März , das zu weltweiten Produktionsstillständen und Lieferschwierigkeiten führte, sowie das Wachstum der Weltverschuldung. Die physische Nachfrage nach Goldbarren und Goldmünzen war seit Ausbruch der Finanzkrise und der Staatsschuldenkrise im Euroraum hoch.

Dezember mit ,35 Tonnen ein Allzeithoch. Die Goldkäufe von Zentralbanken vornehmlich asiatischer Länder nahmen zu. Unter den 32 Staaten mit mehr als Tonnen Goldreserven Stand erhöhten einige ihre Goldvorräte seit deutlich: FIFA President Gianni Infantino stated, "Everyone discovered a beautiful country, a welcoming country, that is keen to show the world that everything that has been said before might not be true.

A lot of preconceived ideas have been changed because people have seen the true nature of Russia. These broadcasts were made available from selected rightsholders and television providers.

In February , Ukrainian rightsholder UA: PBC stated that it would not broadcast the World Cup. This came in the wake of growing boycotts of the tournament among the Football Federation of Ukraine and sports minister Ihor Zhdanov. On 2 June , beIN pulled its channels from Du and Etisalat , but with service to the latter restored later that day.

Etisalat subsequently announced that it would air the World Cup in the UAE, and continue to offer beIN normally and without interruptions. While FIFA attempted to indirectly negotiate the sale of a package consisting of Saudi matches, as well as the opening and final games, they were unable to do so.

On 12 July , FIFA stated that it had "engaged counsel to take legal action in Saudi Arabia and is working alongside other sports rights owners that have also been affected to protect its interests. The elimination of the United States in qualifying led to concerns that US interest and viewership of this World Cup would be reduced especially among "casual" viewers interested in the U.

During a launch event prior to the elimination, Fox stated that it had planned to place a secondary focus on the Mexican team in its coverage to take advantage of their popularity among US viewers factoring Hispanic and Latino Americans.

Fox stated that it was still committed to broadcasting a significant amount of coverage for the tournament. From Wikipedia, the free encyclopedia. For other competitions of that name, see World Cup disambiguation. For the video game, see FIFA Not a FIFA member. Bronnitsy , Moscow Oblast Australia: Kazan , Republic of Tatarstan Belgium: Krasnogorsky , Moscow Oblast Brazil: Sochi , Krasnodar Krai Colombia: Verkhneuslonsky , Republic of Tatarstan Costa Rica: Roshchino , Leningrad Oblast [77] Denmark: Anapa , Krasnodar Krai Egypt: Grozny , Chechen Republic England: Repino , Saint Petersburg [78] France: Istra , Moscow Oblast Germany: Vatutinki , Moscow [79] Iceland: Gelendzhik , Krasnodar Krai Iran: Bakovka, Moscow Oblast Japan: Kazan, Republic of Tatarstan Mexico: Khimki , Moscow Oblast Morocco: Voronezh , Voronezh Oblast Nigeria: Yessentuki , Stavropol Krai Panama: Saransk , Republic of Mordovia Peru: Sochi, Krasnodar Krai Portugal: Ramenskoye , Moscow Oblast Russia: Khimki, Moscow Oblast Saudi Arabia: Kaluga , Kaluga Oblast Serbia: Svetlogorsk , Kaliningrad Oblast South Korea: Krasnodar , Krasnodar Krai Sweden: Gelendzhik, Krasnodar Krai Switzerland: Togliatti , Samara Oblast Tunisia: Pervomayskoye, Moscow Oblast Uruguay: Bor , Nizhny Novgorod Oblast.

Luzhniki Stadium , Moscow. Central Stadium , Yekaterinburg. Krestovsky Stadium , Saint Petersburg. Rostov Arena , Rostov-on-Don.

Cosmos Arena , Samara. Volgograd Arena , Volgograd. Fisht Olympic Stadium , Sochi. Mark Geiger United States. Kazan Arena , Kazan. Mordovia Arena , Saransk. Kaliningrad Stadium , Kaliningrad. Antonio Mateu Lahoz Spain. Otkritie Arena , Moscow. Nizhny Novgorod Stadium , Nizhny Novgorod. Matthew Conger New Zealand. Joel Aguilar El Salvador. Jair Marrufo United States. Smolov Ignashevich Golovin Cheryshev. Cuadrado Muriel Uribe Bacca.

Ab sofort können Sie Bargeld auch an Shell Stationen beheben. Rund um die Uhr sind Sie bestens informiert. Die Buchung wird umgehend durchgeführt.

Umsatzsuche Wenn Sie auf der Suche nach einem bestimmten Umsatz sind, dann finden Sie ihn schnell und unkompliziert mit der Umsatzsuche. Mit dem neuen secTAN Verfahren steht Ihnen ab sofort ein neues und innovatives Zeichnungsverfahren zur Verfügung, das höchsten Sicherheitsanforderungen entspricht. Mit dem Service "mobileTAN" können easy internetbanking-Aufträge sicher und flexibel abgeschlossen werden.

Bei einer Zahlung finden Sie z. Sie können Ihre Bankgeschäfte im Internet auch mit einem Kartenleser und einer berechtigten Signaturkarte durchführen. Höchste Sicherheit mit Chipkartenleser und digitaler Signatur: Die digitale Signatur bietet höchste technische und rechtliche Sicherheit für Ihre vertraulichen Daten. Eine registrierte Signaturkarte und ein geeigneter Chipkartenleser sind dafür jedoch zwingend notwendig.

Neben easy e-banking mit Digitaler Signatur gibt es eine Vielzahl von Anwendungen, die Sie mit dieser Technologie nutzen können. Digitale Signatur - die elektronische Unterschrift für das Internet: Vereinfacht ausgedrückt ist die digitale Signatur ein digitaler Schlüssel, der einer bestimmten Person zugeordnet ist und an einem sicheren Ort gespeichert wird.

Die rechtlichen Rahmenbedingungen dazu wurden im österreichischen Signaturgesetz festgelegt, das einer EU-Richtlinie folgt. Voraussetzungen für die Nutzung von e-Banking mit Signaturkarte: Empfohlene Kartenleser - www. Download Bürgerkarten-Software - www. Das easy e-banking bietet eine Fülle von Funktionalitäten. Es ist uns wichtig, dass Sie sich einfach zurecht finden bzw.

Sie legen fest, ob das gesamte Kontoguthaben überwiesen wird oder ein definiertes Restguthaben am Konto verbleibt. Bank Identifier Code Achtung: Computerprogramm Software für die optische und akustische Darstellung von Internet-Seiten z. Microsoft Internet Explorer, Firefox, Geeignet für periodisch wiederkehrende Überweisungen mit gleichbleibenden Überweisungsdaten. Ein Unternehmen ermächtigt eine Bank, widerruflich Lastschriften in unbestimmter Höhe zu nicht genauer bestimmten Terminen zu Lasten des Kontos eines Kunden durchzuführen.

Sie setzt sich aus einem Ländercode, Prüfziffern, Bankleitzahl und Kontonummer zusammen und ist maximal 34 alphanumerische Zeichen lang, jedoch je Land von einheitlicher Stellenanzahl. Dementsprechend werden von Ihnen unterschriebenen Aufträge dem 2. Diese Funktion ermöglicht die - ortsunabhängige - Durchführung einer Kollektivzeichnung durch zwei Verfüger via easy e-banking. Verweis auf eine andere Internetadresse.

Links können an fast jeder Stelle einer Internetadresse liegen, sind aber meist deutlich gekennzeichnet in Texten sind sie oft durch Unterstreichung oder farblicher Markierung hervorgehoben. Einstieg in das hochsichere, geschützte easy e-banking-System mit den persönlichen Zugangsdaten Verfügernummer und PIN oder der digitalen Signatur. Ausstieg aus dem hochsicheren, geschützten easy e-banking-System Gegenteil von Login.

Zu Ihrer eigenen Sicherheit ist es unbedingt erforderlich, dass Sie sich stets nach abgeschlossener Aktivität im easy e-banking mittels Klick auf "Logout" vom System abmelden. Deshalb sollten Sie diesen Code unbedingt geheim halten und zur optimalen Sicherheit nur in Ihrem Gedächtnis aufbewahren. Die PIN kann durch den Verfüger jederzeit geändert werden, Ziffern, Buchstaben und Sonderzeichen enthalten und muss zwischen 8 und 16 Zeichen lang sein.

Transaktionsnummer; die bei einem Auftrag im easy e-banking elektronisch erfolgt und somit Ihre händische Unterschrift ersetzt. Es handelt sich dabei um eine siebenstellige Ziffernkombination, bei welcher die ersten beiden Stellen eine fortlaufende Nummer 00 - 95 darstellen. Eine TAN kann nur einmalig verwendet werden und verliert danach an Gültigkeit.

Uniform Resource Locator; ist eine Adresse im Internet, die genau bestimmt, welche Internet-Seite angezeigt werden soll z. Insgesamt zur Verfügung stehender Saldo, also der Kontostand zuzüglich einer etwaigen Einkaufsreserve und abzüglich etwaiger vordisponierter Zahlungen.

Der angezeigte Kontostand kann auch Buchungen beinhalten, deren Wertstellungsdatum in der Zukunft liegt. Die Verfügernummer identifiziert Sie, wenn Sie sich beim easy e-banking anmelden. Sie erhalten diese dann per Post zugesandt. Sie haben eine Signaturkarte? Neben dem Loginbereich finden Sie eine Reihe weiterer nützlicher Informationen zum easy e-banking, wie z. Anmeldung, Kontaktmöglichkeiten sowie die Servicezeiten unserer easy e-banking Hotline.

Login vom easy e-banking. Um sich vom easy internetbanking abzumelden, klicken Sie rechts neben der oberen horizontalen Menüleiste auf die Schaltfläche "Logout". Dies stellt sicher, dass Sie nicht mehr mit Ihren Verfügerdaten angemeldet sind. Wir empfehlen Ihnen, sich stets nach abgeschlossener Aktivität im easy e-banking mittels "Logout" abzumelden. Nach dem erfolgreichen Beenden befinden Sie sich auf der Logout-Seite.

Ohne weitere Aktion werden Sie nach ein paar Sekunden automatisch auf die Startseite weitergeleitet. Sie benötigen dazu entweder Ihre für die digitale Signatur registrierte Maestro-Karte mit Zertifikat a-sign premium oder Ihre für die Bürgerkartenfunktion aktivierte e-Card.

Weiters muss auf Ihrem Rechner eine Bürgerkarten-Software installiert sein. Die Startseite oder auch "Finanzübersicht", bietet Ihnen direkt nach dem Login bzw. Bei Inaktivität, also wenn keinerlei Datenaustausch stattfindet, verlassen Sie die Sitzung danach automatisch. Sollten Sie also einmal vergessen, sich auszuloggen, übernimmt das Ihr Account nach 15 Minuten für Sie. Auch der letzte Login ist immer auf Ihrer Startseite ersichtlich.

So wissen Sie sofort, wieviel Ihnen zur Verfügung steht. Überblick über Ihre Nachrichten Auf der Startseite erhalten Sie ebenfalls einen Überblick über Ihren Posteingang und bekommen bereits eine Vorschau darauf, wer Ihnen wann, was gesendet hat. Sie werden damit direkt zu unserem Kontaktformular geleitet. Zu Konten mit Kollektivzeichnung ist für die Freigabe von easy e-banking-Aufträgen neben Ihrer Unterschrift Zeichnung die Gegenzeichnung eines mit Ihnen kollektivzeichnungsberechtigten Verfügers erforderlich.

Mit dem Service "mobileTAN" können easy internetbanking-Aufträge noch sicherer und flexibler abgeschlossen werden. Die Sperre des Verfügers erfolgt aus Sicherheitsgründen! Hier finden Sie wesentliche Informationen wie z. Bitte beachten Sie, dass Ihnen abhängig vom Kontotyp verschiedene Informationen angezeigt werden. Für die Umsatzsuche beachten Sie bitte den Abschnitt "Umsätze: Durch Klick auf "zurück" bzw.

Comma Separated Value, also Trennzeichen getrennt heruntergeladen werden. Dabei werden alle verfügbaren Umsätze bzw. Einem Zeilenumbruch folgt der jeweils nächste Umsatz. Jede Umsatzzeile hat in dieser Datei folgendes Format: Die Umsatzsuche bietet Ihnen innerhalb der Umsatzanzeige eine komfortable Möglichkeit, Umsätze des ausgewählten Kontos nach bestimmten Kriterien zu suchen. Hier finden Sie einen Überblick über Ihre Kontoauszüge. Wählen Sie - sofern Sie mehrere Konten zum easy e-banking berechtigt haben - im Drop-Down-Menü "Kontonummer" jenes Konto aus, zu welchem die Auszüge angezeigt werden sollen.

Lassen Sie sich einen gewünschten Kontoauszug mittels Klick auf "anfordern" anzeigen. Der elektronischen Kontauszug ersetzt gänzlich die auf Papier gedruckte Version, ist umweltschonend und sicher. Ihre Kontoauszüge werden im easy e-banking unter "Kontoauszugsliste" als PDF-Datei bereitgestellt und können - falls erforderlich - jederzeit ausgedruckt werden. Sie erteilen der easybank den Auftrag Ihnen sämtliche bisher in Papierform übermittelte Kontoauszüge zukünftig auf elektronischem Weg bereitzustellen.

Mit der Bereitstellung im easy e-banking gilt der Kontoauszug als zugestellt. Gleichzeitig verzichten Sie auf die Zustellung der Kontoauszüge in Papierform. Die Abholung des elektronischen Kontoauszuges erfolgt über den vorhandenen easy e-banking Zugang per Internet und wird von einem berechtigten Verfüger mindestens einmal pro Monat durchgeführt.

Die elektronischen Kontoauszüge sind rückwirkend für 36 Monate mittels easy e-banking abrufbar. Für die elektronische Kreditkartenabrechnung beachten Sie bitte die jeweiligen Bedingungen für die Produkte. Die Umsatzreklamation bietet Ihnen eine komfortable Möglichkeit, Umsätze des ausgewählten Kontos zu reklamieren. Als Ergebnis erhalten Sie unterhalb der Sucheingabefelder alle Umsätze des ausgewählten Kontos angezeigt, die den eingegebenen Suchkriterien entsprechen. In der Ergebnisliste der Umsatzreklamation haben Sie die Möglichkeit, durch Klicken auf das Icon "reklamieren" einen Auftrag zur Nachforschung zu erteilen.

Unter Angaben zur Buchung werden Ihnen die Umsatzdaten nochmals angezeigt. Unsere Mitarbeiter können dadurch bei Rückfragen schneller mit Ihnen in Kontakt treten. Nach dem erfolgreichen Senden wird Ihre Reklamation sofort mit einer eindeutigen Reklamationsnummer in der "Reklamationsübersicht" angezeigt. In der Reklamationsübersicht werden alle Umsatzreklamationen, die Sie im easy e-banking beauftragt haben, sortiert nach Auftragsdatum und inklusive dem jeweiligen Status, angezeigt.

Befindet sich die Umsatzreklamation im Status "angenommen" oder "in Bearbeitung", können Sie den Auftrag ändern, im Status "erledigt" können Sie die erteilten Aufträge nur mehr abfragen. Hier finden Sie die Detailinformationen zu Ihrer Reklamation. Umsatzreklamation ergänzen Wollen Sie eine offene Umsatzreklamation Status "angenommen" oder "in Bearbeitung" mit weiteren Informationen ergänzen, so klicken Sie bitte in der Spalte "Aktion" auf "ändern", dargestellt durch ein Stiftsymbol.

Durch Klicken auf "speichern" werden Ihre ergänzenden Informationen entgegengenommen und bei der Reklamationsbehandlung berücksichtigt. Umsatzreklamation Bedingungen Für die Bearbeitung Ihres erteilten Nachforschungsauftrages behält sich die easybank AG vor, die festgelegten Spesen zu verrechnen sowie etwaige Kosten und Aufwendungen z. Im easy e-banking haben Sie die Möglichkeit ganz einfach und unkompliziert neue easybank-Produkte zu eröffnen. Unter dem Menüpunkt "Auftragsmappe" in der oberen horizontalen Hauptmenüleiste, finden Sie all jene Aufträge, die noch nicht vollständig gezeichnet sind, d.

Bei jedem in der Auftragsmappe gespeicherten Auftrag wird ggfs. Abhängig von diesem Status können Sie Aufträge nur ansehen, oder auch ändern, zeichnen oder löschen. Zeichnen mehrerer offener Aufträge mit einer einzigen TAN oder digitalen Signatur Die Auftragsmappe bietet Ihnen die Möglichkeit, einen oder mehrere Aufträge gleichzeitig mit einer Zeichnung freizugeben und zur Durchführung zu beauftragen. An dieser Stelle ist dann ein Häkchen ersichtlich.

Die Anzahl der von Ihnen zur Zeichnung ausgewählten offenen Aufträge wird unterhalb der Liste angezeigt. Nachdem Sie "zur Zeichnung" geklickt haben, wechseln Sie automatisch zu einer Ansicht der von Ihnen ausgewählten Aufträge. Unter diesem Menüpunkt finden Sie sämtliche von Ihnen in Auftrag gegebenen Transaktionen mit allen Auftragsdaten und dem aktuellen Status der Durchführung. Vollständig gezeichnete Aufträge werden bis maximal 40 Tage nach dem eingegebenen Durchführungstermin angezeigt.

Die Aufträge werden Ihnen geordnet in den drei auf- und zuklappbaren Kategorien "Nicht durchgeführte Aufträge", "Vorgemerkte Aufträge" und "Durchgeführte Aufträge" angezeigt. Mit der Auswahloption "Status" können Sie innerhalb der einzelnen Kategorien die beauftragten Transaktionen nach dem Status der Durchführung z. Nach Klick auf "Details anzeigen" werden zu jedem Auftrag die kompletten Auftragsdaten angezeigt.

Inlandsüberweisung , die wesentlichsten Informationen zu Ihrem Auftrag und den Betrag inklusive Währung. Ob ein Auftrag storniert werden kann, ist in der Spalte "Aktion" ersichtlich - klicken Sie dort ggfs. In der folgenden Ansicht werden nochmals alle Auftragsdaten angezeigt. Nützen Sie die Möglichkeit, individuelle Betragsgrenzen für Ihre easy e-banking-Überweisungen festzulegen. Die Funktion dient zu Ihrer eigenen Sicherheit bei der Beauftragung von Überweisungen mittels easy e-banking per Internet.

Auf der folgenden Seite geben Sie das gewünschte neue Überweisungslimit für diese Auftragsart ein. Optional können Sie auch ein Datum angeben, bis zu dem das von Ihnen eingegebene Limit gilt. Ein Überweisungslimit gilt jeweils pro Auftragsart und Konto.

Das ist besonders praktisch, um Ihre Konten ausgleichen zu können und sie immer im Plus zu halten. Die Finanzamtszahlung bietet Ihnen die Möglichkeit, komfortabel verschiedene Abgabenzahlungen an Finanzämter durchzuführen.

Dabei werden die Informationen über die einzelnen Abgaben und deren Beträge an den Zahlungsempfänger weitergeleitet, der damit Ihre Zahlung eindeutig zuordnen kann. Die Auslandsüberweisung erlaubt es Ihnen, Zahlungen in den auswählbaren Fremdwährungen in alle Länder der Welt zu beauftragen.

Im Menüpunkt "Zahlungsaufträge - Daueraufträge" können Sie sämtliche bestehenden Dauer- und Abschöpfungsaufträge einsehen, verändern, löschen oder neue Aufträge erstellen. Die Umstellung der Zahlungsart von zum Beispiel Zahlschein auf Lastschriftverfahren ist nur direkt mit dem Zahlungsempfänger zu vereinbaren. Dafür ist dieses Formular nicht geeignet.